Singen zu Gunsten benachteiligter Kinder

Singen zu Gunsten benachteiligter Kinder

Die beiden saarländischen A-cappella-Formationen Jelly Vox und Fünf Cant bestreiten ein Konzert im Kuppelsaal in Wemmetsweiler. Jede Eintrittskarte gilt gleichzeitig als Los für die Tombola, bei der es wertvolle Preise zu gewinnen gibt.

Das Ensemble Fünf Cant interpretiert bekannte Titel neu in A-cappella-Version. Foto: Fünf Cant. Foto: Fünf Cant

. Das große Engagement der Peter-Maffay-Stiftung "Schutzräume für traumatisierte und benachteiligte Kinder und Jugendliche" und seine Aussage: "Kinder haben es nicht in der Hand, in welche Lebensumstände sie hineingeboren werden" ist Anlass für ein Benefizkonzert zu Gunsten der Peter-Maffay-Stiftung. So heißt es jetzt in einer Pressemitteilung. Die Idee dazu hatten die beiden saarländischen A-cappella-Formationen Jelly Vox und Fünf Cant sowie das Kulturamt der Gemeinde Merchweiler.

Jelly Vox sind fünf sangeserprobte Saarländer (Sue Lehmann, Carmen Hofmann, Stefan Porteset, Jörg Zell und Stefan Winterstein) mit charakteristischen Stimmen und einem samtigen Sound, so heißt es. "Ehrliche, handgemachte Musik für Kopf und Herz mit dem berührendsten und ursprünglichsten Instrument, das wir kennen - der menschlichen Stimme", so die Beschreibung in der Pressemitteilung.

Fünf Cant sind fünf erfahrene, leidenschaftliche Sänger (Marcus Egermaier und Jörg Zimmer - Tenor, Uwe Sahner und Jörg Zell - Bariton und Heinz Recktenwald - Bass), die Bekanntes neu interpretieren, "verblüffend frech und unwiderstehlich lebendig". Der Erlös dieses Konzertes kommt zu 100 Prozent der Peter-Maffay-Stiftung zugute, damit traumatisierte Kinder und Jugendliche wieder eine Perspektive und zurück in ein chancenreiches Leben finden. Jede Eintrittskarte ist gleichzeitig ein Los für die große Tombola, bei der es wertvolle Preise zu gewinnen gibt, heißt es abschließend.

Das Konzert findet am Sonntag, 17. Januar, 17 Uhr, im Großen Kuppelsaal im Rathaus Wemmetsweiler statt. Der Eintritt kostet im Vorverkauf zehn Euro, an der Abendkasse zwölf Euro.

Mehr von Saarbrücker Zeitung