Polizei sucht Angreifer auf Frau in Merchweiler

Polizei sucht Zeugen : Weiterhin Zeugen eines brutalen Angriffs gesucht

Nach wie vor ist die Polizei auf der Suche nach Zeugen eines Übergriffs, zu dem es am Sonntag, 9. Dezember, gegen 20.50 Uhr in der Nähe des Sportplatzes in Merchweiler gekommen ist. Dabei wurde eine 53-Jährige, die ihren Hund ausführte, von mehreren Männern attackiert, mit Faustschlägen gegen den Kopf misshandelt und verletzt.

Bereits am 4. Januar hat die SZ die Meldung der Polizei veröffentlicht und dabei darauf hingewiesen, dass an besagtem Abend in der nahe gelegenen Kulturhalle eine Sportveranstaltung des SV Preußen Merchweiler stattgefunden hat. Dessen Vereinsvorsitzender, Peter Scheidhauer, hat sich nun an die Zeitung gewandt, weil seiner Meinung nach dadurch eine Verbindung der Straftäter zum Sportverein hergestellt werde. „Jeder Helfer, Sportler oder Zuschauer gerät zwischen den Zeilen unter Verdacht“, so Scheidhauer. Dies sei keineswegs beabsichtigt gewesen, betont man bei der Polizei Neunkirchen. Die Sportveranstaltung sei erwähnt worden, weil es möglich sei, dass Besucher die Schlägerei gesehen hätten und dadurch bei der Ergreifung der Täter behilflich sein könnten. Außerdem sei die Tat bereits einige Wochen her. Mit der Nennung der Veranstaltung wollte man deren Besucher ansprechen, aber nicht den Verdacht erwecken, die Angreifer stünden selbst in Zusammenhang mit der Veranstaltung des SV Preußen Merchweiler.

Wer Informationen zu dem Vorfall hat, möchte sich bitte mit der Polizei in Neunkirchen in Verbindung setzen unter Tel. (0 68 21) 20 30.

Mehr von Saarbrücker Zeitung