1. Saarland
  2. Neunkirchen
  3. Merchweiler

Panther-Nachwuchs holt den Vize-Titel

Panther-Nachwuchs holt den Vize-Titel

Am vergangenen Samstag fand zum 17. Mal der Saarlandpokal der C und B-Jugend-Handballer statt. Die SG Merchweiler/Quierschied konnte sich nach starken Spielen mit je einem Sieg, einer Niederlage und einem Unentschieden über Platz zwei freuen.

Spannende Spiele, tolle Stimmung und viele Emotionen. Am vergangenen Samstag war es wieder so weit. Der Handballverband Saar trug zum 17. Mal die "Final-Four"-Turniere um den Energis-Cup, den Saarlandpokal der C- und B-Jugend-Mannschaften, aus. Die beiden Turniere der Mädchen wurden in der Sporthalle in Diefflen, die der Jungs in der Seffersbachhalle in Brotdorf ausgetragen. "Kompliment an die Ausrichter. Es ist alles super organisiert", zeigte sich Christoph Köhler, Trainer der weiblichen C-Jugend von der SG Merzig/Hilbringen-Brotdorf, begeistert. Beide Hallen waren voll - und das vollkommen zu Recht. Alle 16 Mannschaften legten sich ins Zeug.

Obwohl es heißt, der Pokal hätte seine eigenen Gesetze, konnten sich bei den vier Turnieren jeweils die Favoriten durchsetzen. Bei der weiblichen C-Jugend gewann Oberligist HSG Marpingen-Alsweiler seine drei Spiele souverän und feierte die Titelverteidigung. Die SG Merchweiler/Quierschied wurde mit drei Punkten Zweiter. Trainer Markus König war zufrieden: "Wir konnten den Favoriten ein wenig ärgern und haben mit Platz zwei unser Ziel erreicht. Einfach toll!"

Auch eine Klasse höher konnte Marpingen triumphieren. Mit drei Siegen setzte sich der einzige Oberligist verdient durch und machte so den Doppelerfolg perfekt. Als beste Spielerinnen des Turniers wurden Ellen Köhne von der SG Merchweiler/Quierschied (C-Jugend) und Paula Krämer von der drittplatzierten HG Itzenplitz (B-Jugend) ausgezeichnet. Beste Torfrauen wurden die Schmelzerin Leonie Geid (C) und Adriana Heck von der HSG Marpingen (B-Jugend).

In Brotdorf überzeugte bei der männlichen C-Jugend die HG Saarlouis , die alle drei Spiele gewann und so Pokalsieger wurde.

Bei der männlichen B-Jugend wurde vor dem Turnier mit einem spannenden Verlauf gerechnet. Mit dem HSV Püttlingen und der HSG Fraulautern/Überherrn trafen gleich zu Beginn die beiden Oberligisten aufeinander, aber auch den Saarlandligisten von der SG Merzig/Hilbringen-TuS Brotdorf und JSG HF Illtal wurde einiges zugetraut. Letztendlich setzte sich Fraulautern im Spiel gegen den Ligakonkurrenten überraschend klar mit 18:10 durch und gewann am Ende das Turnier mit drei Siegen. Beste Spieler wurden Lennart Poncelet (HG Saarlouis ) bei der C-Jugend und der Püttlinger Tom Ihl bei der B-Jugend. Als beste Torhüter wurden Jonas Schminke (HG Saarlouis ) bei der C-Jugend und Felix Karst (HSG Fraulautern/Überherrn) bei der B-Jugend geehrt.

Zum Thema:

AUF EINEN BLICK Ergebnisse des Handball-Saarlandpokals der Jugend: Weibliche C-Jugend: 1. HSG Marpingen-Alsweiler (52:19 Tore/6:0 Punkte); 2. SG Merchweiler/Quierschied (32:35/3:3); 3. SG Merzig-Hilbringen/Brotdorf (35:39/3:3); 4. HC Schmelz (23:49/0:6). Weibliche B-Jugend: 1. HSG Marpingen-Alsweiler (43:22/6:0); 2. HG Saarlouis (26:33/4:2); 3. HG Itzenplitz (26:29/1:5); 4. HC Perl (21:32/1:5). Männliche C-Jugend: 1. HG Saarlouis (28:11/6:0); 2. HSV Püttlingen (22:27/4:2); 3. HWE Homburg (20:29/2:4); 4. SV Zweibrücken (0:3/0:6). Männliche B-Jugend: 1. HSG Fraulautern/Überherrn (51:38 Tore/6:0 Punkte); 2. HSV Püttlingen (44:44/4:2); 3. SG Merzig-Hilbringen/Brotdorf (41:47/2:4); 4. JSG HF Illtal (36:43/0:6). dko