Oktoberfest-Stimmung zur Kirmes

Zünftig gefeiert wurde schon am Kirmeswochenende in Wemmetsweiler. Am heutigen Montag geht's weiter: mit vergünstigten Preisen auf Fahrgeschäfte und dem Flohmarkt am Gasthaus Wachdersch.

Das hat nicht jede Kirmes: Oktoberfest-Flair und einen Umzug durch das halbe Dorf mit zünftiger Blasmusik. Entsprechend hochgehalten wird in Wemmetsweiler diese längst zur Tradition gewordene Art der Eröffnung der "Michelskerb". Und entsprechend groß war das Interesse der Schaulustigen, die am Samstagabend die Umzugsstrecke bis zum Festplatz säumten.

Vorneweg schritten die Original Wachdersch Dorf Bräu Blosn, unterstützt von Mitgliedern des Musikvereins Wemmetsweiler . Es folgten ein alter Traktor, Vereine und andere Gruppen sowie private Teilnehmer, vielfach mit Dirndl oder Lederhosen bajuwarisch in Schale geschmissen. So auch Silke Keller: "Mir gefällt das super gut mit diesen Trachten! Vielleicht können wir uns auch mal Kleidung besorgen, wie sie die Bergleute hier früher trugen, das wäre toll." Auch Freundin Katja Rink ist bei dem Umzug seit Jahren immer wieder dabei: "Man begegnet vielen Leuten, das gefällt mir! Wir sind ja ein kleiner Ort, da kennt man sich."

Auf dem Festplatz Am Bahmert eingetroffen, eröffnete Ortsvorsteher Michael Marx offiziell das Kirmestreiben, mit einem Fassanstich, der so spritz- und problemlos über die Bühne ging, dass es "fast schon langweilig" war, wie eine Besucherin kommentierte. Dazu feuerte die Schützengilde Salut. Das Angebot der Attraktionen hat sich in diesem Jahr vergrößert: "Bisher hat uns für die ganz Kleinen noch ein bisschen was gefehlt, deshalb haben wir für sie zusätzlich zwei Bahnen organisiert", so Marx. Auch für die Größeren ist gesorgt - mit Kettenkarussell, Autoscooter, Miami, Spielbuden und mehr - ebenso für die ganz Großen mit dem Bierzelt. Hier hatte es sich am gut besuchten Samstagabend auch Frank Sahner aus Hüttigweiler mit Familie und Freunden bequem gemacht. "Wir sind fast jedes Jahr hier, es ist einfach immer wieder schön. Und für die Kinder gibt es tolle Bahnen." Ihm gefiel auch die Happy Hour der Schausteller am Eröffnungsabend: "Familienfreundliche Preise!" Ein großes Feuerwerk bildete den Höhepunkt des Abends.

Am Kirmessonntag gab es noch mehr für die Familie, unter anderem Kunststückchen mit Zauberer Ludwinikus und Zöpfe flechten. Am heutigen Kirmesmontag erwarten die Besucher vergünstigte Fahrpreise, sowie zwischen 15 und 18 Uhr Kinderanimation mit Clown Luse und Schminken. Ab 8 Uhr findet zudem im Bereich des Gasthauses Wachdersch der traditionelle Floh- und Trödelmarkt statt.