Merchweiler und Illtal sind in der Saarlandliga gefordert

Handball Saarlandliga : Handball-Saarlandliga: Merchweiler und Illtal sind gefordert

Der letzte Spieltag der Hinrunde der Handball-Saarlandliga steht bevor. Ein letztes Mal geht es gegen einen „unbekannten“ Gegner. Alle Mannschaften sind gefordert, darunter auch die beiden aus dem Raum Neunkirchen: die Handballfreunde Illtal 2 und der TV Merchweiler.

Während der Saarlandliga-Zwölfte aus dem Illtal sein Können im Auswärtsspiel beim Dritten HSV Merzig/Hilbringen (Samstag, 18 Uhr, Thielsparkhalle Merzig) unter Beweis stellen muss, trifft Merchweiler zur gleichen Uhrzeit in der Niederwürzbacher Würzbachhalle auf den TV Niederwürzbach.

Der TV Merchweiler peilt als Saisonziel einen Platz in der oberen Tabellenhälfte an. Kann der Sechstplatzierte sein Auswärtsspiel gewinnen, bestätigt er das anvisierte Ziel nach der Saisonhälfte automatisch. Verlieren die Panther gegen den Saarlandliga-Achten, können sie sogar noch auf Platz 10 abrutschen, so dicht ist das Mittelfeld der Klasse beisammen.

Das wird beim TV Merchweiler, so stark wie bei kaum einer anderen Mannschaft, von der Tagesform abhängen. Zurecht bezeichnet TVN-Kreisläufer Alexander Deckarm den Gegner als „eine extrem schwankende Mannschaft, die aber jeden Gegner schlagen kann.“ Auch den TV Niederwürzbach? Am Samstag wird es die Antwort darauf geben