Künftig gibt's Ausweise für die Kompostieranlage

Schiffweiler/ Merchweiler · . Die Gemeinden Schiffweiler und Merchweiler führen zum 1. März Anlieferberechtigungsausweise für die Nutzung der Kompostieranlage ein. Zukünftig wird dann eine Anlieferung von Grünschnitt nur noch in Verbindung mit dem Berechtigungsausweis möglich sein, wie es jetzt in einer Pressemitteilung heißt.Laut der Benutzungsordnung dient die Kompostieranlage ausschließlich zur Kompostierung der im Gebiet der Gemeinden Schiffweiler und Merchweiler anfallenden kompostierfähigen Abfälle aus Gärten und Grünanlagen.

Die Ausweise werden in der Woche vom 22. Februar mit den amtlichen Mitteilungsblättern an die Haushalte in Schiffweiler und Merchweiler verteilt und sind zukünftig bei jeder Anlieferung auf der Kompostieranlage vorzuzeigen. Eigentümer von Grundstücken in Schiffweiler oder Merchweiler , die dort aber nicht wohnen, erhalten die Berechtigungsausweise gegen Vorlage des Grundsteuerbescheides in den Rathäusern.

Gebühren für die Anlieferungen werden weiterhin nicht erhoben. Mit der Einführung der Anlieferberechtigungsausweise erhoffen sich die beiden Kommunen, wie es weiter heißt, eine Reduzierung der angelieferten Fremd-Grünschnittmassen und somit eine Einsparung von Kosten und Arbeitsaufwand und damit die Möglichkeit, auch weiterhin eine kostenfreie Nutzung der Kompostieranlage den Bürgern bieten zu können.

Info: Gemeinde Schiffweiler: Bau- und Umweltamt, Telefon (0 68 21) 6 78-23; Gemeinde Merchweiler : Geschäftsbereich 4, Bauen, Wohnen, Umwelt, Telefon (0 68 25) 95 52 55.

Meistgelesen
Neueste Artikel
Zum Thema
Aus dem Ressort