Hier Tor-Festival, dort Tor-Diät

In der Handball-Saarlandliga eroberte der TV Niederwürzbach am vergangenen Wochenende durch den 27:22-Heimsieg gegen den Dritten HC Dillingen-Diefflen wieder die Ligaspitze von der HSG TVA/ATSV Saarbrücken zurück. Die Landeshauptstädter unterlagen mit 23:26 beim TuS Elm-Sprengen . Der TV Merchweiler feierte am Sonntagabend einen 37:28-Heimsieg gegen den SV 64 Zweibrücken II, der noch eine Woche zuvor den TVN als Spitzenreiter gestürzt hatte. Nach dem 18:18-Halbzeitstand gaben die Panther in der heimischen Allenfeldhalle im zweiten Abschnitt mächtig Zwischengas und gewannen diesen mit 19:10. In der Tabelle ist der TVM nun Achter und muss jetzt an diesem Sonntag um 17.30 Uhr zum HC Dillingen-Diefflen . Schlusslicht HSG Ottweiler-Steinbach kam am Samstagabend in einem torarmen Heimspiel zu einem Punktgewinn gegen die HSG Dudweiler-Fischbach. Beim 19:19 sahen die Zuschauer in der Seminarsporthalle zwar zwei Teams auf Tor-Diät, erlebten aber eine sehr spannende Partie. Trotzdem hat die HSG jetzt schon vier Punkte Rückstand auf den vorletzten Platz. Morgen spielt das Ottweiler-Team um 20 Uhr in der Rastbachtalhalle bei der HSG TVA/ATSV Saarbrücken.

Die HF Illtal II schlugen am Samstagabend in Uchtelfangen den Fünften HC Schmelz mit 31:25 (14:12) und sind in der Tabelle Siebter. Die Oberliga-Reserve der Handballfreunde hat am morgigen Samstag erneut ein Heimspiel. Um 19.30 Uhr kommt der Vize-Meister HSG Nordsaar in die Uchtelfanger Sporthalle.

In der Saarlandliga der Frauen war die HSG Ottweiler-Steinbach spielfrei und ist dadurch in der Tabelle auf Platz vier zurückgefallen. Die HSG kann sich auch an diesem Wochenende ausruhen, sie ist erneut ohne Partie.