1. Saarland
  2. Neunkirchen
  3. Merchweiler

Buntes Programm: Gemeinden feiern 30 Jahre Freundschaft

Buntes Programm : Gemeinden feiern 30 Jahre Freundschaft

Merchweiler begrüßte Besuch aus seiner französischen Partnergemeinde Falicon.

() In diesem Jahr feiert die Freundschaft zwischen der Gemeinde Merchweiler und der südfranzösischen Gemeinde Falicon ihr 30-jähriges Bestehen. Dazu hatte die Gemeinde Merchweiler ihre Freunde aus Falicon eingeladen und das Kulturamt, das Kinder- und Jugendbüro und der Freundeskreis Falicon hatten ein umfangreiches Programm zum Thema Europa ausgearbeitet.

37 Bürgerinnen und Bürger aus Falicon sowie eine zwölfköpfige Jugendgruppe mit zwei Betreuern aus Falicon waren jetzt zu Besuch, wie es in einer Pressemitteilung weiter heißt.  Die Jugendlichen bezogen ihre Zelte auf der Freizeitanlage Rockenhübel. Auf dem Programm standen in den nächsten Tagen eine Fahrt ins Dreiländereck – Europazentrum in Schengen,  Villa Borg in Perl-Borg und Sierck-les Bains –, ein Besuch des Landtags, ein Spaziergang durch Saarbrücken für die Erwachsenen, eine Schifffahrt auf der Saar für die Jugendlichen, ein Bummel durch Neunkirchen sowie eine Fahrt nach Trier. Zur Festsitzung mit Mitgliedern der beiden Gemeinderäte im Großen Kuppelsaal des Rathauses Wemmetsweiler trafen sich alle am Begrüßungsabend. In ihren Redebeiträgen betonten Bürgermeister Patrick Weydmann, die Fraktionssprecher Albin Hanstein, Reinhold Schuh und Hans-Peter Meisberger sowie die Beigeordneten aus Falicon, Gérard Bertrand und Gérard Andrau, die Bedeutung der 30-jährigen Freundschaft für die beiden Gemeinden in einem vereinten Europa und würdigten die Verdienste der Personen, die sich im Laufe dieser langen Zeit dafür engagiert haben. Nach dem Festakt erfolgte ein Rundgang durch die Ausstellung „Fotografische Dokumente der 30-jährigen Freundschaft zwischen Merchweiler und Falicon“ im Kleinen Kuppelsaal. Gutes Essen, Musik und freundschaftliche Begegnungen standen im Vordergrund beim anschließenden Deutsch-Französischen Freundschaftsabend.

 Bei einem  Videoprojekt mit Jugendlichen aus Falicon, Merchweiler und jungen Flüchtlingen ging es um das Thema: „Demokratisches Engagement und bürgerliche Partizipation – Solidarität in Zeiten von Krisen“. Die Videos wurden zu einem Film zusammengestellt. Die Jugendlichen konnten Fragen an Politiker richten.

Zur Einweihung der Stele vorm Rathaus Merchweiler (die SZ berichtete) kamen alle nochmal zusammen. Der Vorsitzende des Vereins für Freizeitkunst, Hans Reiter, hatte im Rahmen der Abenteuerfreizeit mit Jugendlichen aus Merchweiler diese Stele gestaltet. Sie symbolisiert die Brüderlichkeit und das friedliche Zusammenleben der Kulturen.