| 19:28 Uhr

Feiern mit Spiderman und Spanferkel

Kinderschminken war beim Nachwuchs während der Schlemmertage sehr beliebt. Foto: Maria Boewen-Dörr
Kinderschminken war beim Nachwuchs während der Schlemmertage sehr beliebt. Foto: Maria Boewen-Dörr FOTO: Maria Boewen-Dörr
Merchweiler. Die Merchweiler Schlemmertage boten am Wochenende wieder beste Unterhaltung und ein buntes Programm. Maria Boewen-Dörr

Zwei lauschige Sommernächte, in denen die Besucher der Merchweiler Schlemmertage bis in die Nacht feiern und tanzen konnten, werden positiv in die Geschichte der beliebten Veranstaltung eingehen. Tagsüber war es allerdings auch in Merchweiler etwas zu heiß, sodass die Besucher froh waren, wenn sie ein schattiges Plätzchen ergattern konnten. "Wir sind dennoch hoch zufrieden", so die stellvertretende Vorsitzende des Heimat- und Kulturvereins, Christa Backes. "17 Vereine haben sich beteiligt, hinzu kommen noch Schausteller, ein Eiswagen und ein Schießstand. Unser Angebot kulinarischer Art war vielfältig: Spanferkel, Chili con Carne, Gefillde mit Sauerkraut, Grillschinken, Currywurst, Brät und türkische Spezialitäten, um nur einige zu nennen."


Kulturelle Highlights gab es zuhauf von den ortsansässigen Musikvereinen und der Band Refresh schon am ersten Abend, den der Schirmherr Werner Becker, seines Zeichens Ortsvorsteher von Merchweiler, mit dem obligatorischen Fassanstich eröffnete.

Beim Frühschoppenkonzert am Sonntag gab es jede Menge Oldies, vorgestellt vom Musikverein Merchweiler, am Abend spielte die dann Formation Saint Jones und bereits am Nachmittag hatten die Vereine Gelegenheit, sich vorzustellen. Fünf Vereine nutzten dieses Forum. Jugendpflegerin Dominique Heidenreich hatte auf einer erhobenen Bühne, die sozusagen über der Festmeile schwebte, zum Kreativbasteln eingeladen. Verantwortliche des Karnevalvereins KiKaJu boten Kinderschminken an. Beliebte Motive hier: Tiger, Spidermann und Schmetterling. Lobenswert, dass sich alle Vereine an einer Aktion beteiligten und mindestens ein alkoholfreies Getränk billiger anboten als Getränke mit Alkohol. "Das finden wir klasse, zumal die Vereine dadurch noch an einem Wettbewerb teilnehmen können, wenn sie auf originelle Art für dieses Thema werben", so Christa Backes.



Auch Tombolalose wurden angeboten. Dabei waren neben dem Vorsitzenden Günter Leusch wieder Christa Backes und ihr Team im Einsatz. Sie hatten 120 Gutscheine und etliche Sachpreise organisiert. Leusch und Backes freuten sich ganz besonders über die großzügige Spende der Gewerbetreibenden: "Sie zeigten sich sehr spendabel. Sie haben uns einen Gesamtbetrag in Höhe von 500 Euro gegeben, den wir auf mehrere Geldgutscheinpreise aufteilten."