1. Saarland
  2. Neunkirchen
  3. Merchweiler

FCS II verteidigt Titel in Merchweiler

FCS II verteidigt Titel in Merchweiler

Das war richtig souverän. Frauen-Regionalligist 1. FC Saarbrücken II war am Samstag beim ersten Qualifikationsturnier zum Frauen-Masters in diesem Winter nicht aufzuhalten. Der 1. FCS gewann den Preußen-Ladies-Cup des SV Merchweiler durch einen 2:0-Erfolg im Endspiel gegen den Ligakonkurrenten DJK Saarwellingen.

"Es war unser klares Ziel, den Sieg aus dem Vorjahr zu wiederholen, und das ist uns gelungen", freute sich Jennifer Klein. Die derzeit verletzte Spielführerin der Blau-Schwarzen vertrat Trainer Kai Klankert in Merchweiler an der Seitenlinie. "Wir sind in fast allen Spielen früh in Führung gegangen, und das hat uns immer Sicherheit gegeben", sagte Klein.

Beeindruckend war auch, dass Saarbrücken im gesamten Turnierverlauf nur einen einzigen Gegentreffer kassierte (beim 3:1 im Viertelfinale gegen Verbandsliga-Tabellenführer SV Bliesmengen-Bolchen). In der Vorschlussrunde besiegte der 1. FCS II Ligakonkurrent 1. FC Riegelsberg mit 4:0. Bedeutend enger war das zweite Semifinale zwischen Saarwellingen und dem SV Dirmingen (beide Regionalliga). Hier stand es nach der regulären Spielzeit 1:1, sodass das Siebenmeterschießen entscheiden musste. Hier wurde erstmals die neue Regel angewandt, dass es nur drei Schützen pro Team gibt. Während alle Saarwellingerinnen verwandelten, traf bei Dirmingen Svenja Lambert den Pfosten, und DJK-Torfrau Ramona Weyrich parierte gegen Laura Eicher.

Im Finale war der 1. FCS II aber eine Nummer zu groß für den Tabellenletzten der Regionalliga aus Saarwellingen. Claudia Pilger brachte Saarbrücken II schnell mit 1:0 in Führung, Sina Kirschner erzielte das Tor zum 2:0-Endstand. Kirschner wurde übrigens nach dem Finale auch zur besten Spielerin des Turniers gekürt. Das Spiel um Platz drei entschied der SV Dirmingen durch ein 3:1 gegen Riegelsberg zu seinen Gunsten.