Provenzalische Krippe: Einst waren die Figuren aus Brotteig

Provenzalische Krippe : Einst waren die Figuren aus Brotteig

Provenzalische Krippe auf dem Michelsberg unterstreicht Freundschaft mit Falicon.

Das 30-jährige Bestehen der Freundschaft mit Falicon nehmen die Gemeinde Merchweiler und der Kapellenverein Wemmetsweiler zum Anlass, eine traditionelle provenzalische Krippe in der Kapelle auf dem Michelsberg aufzubauen. Vor der Kulisse des Marktplatzes von Falicon, der von Guido Saar, Horst Dörr und Gerd Woll detailgetreu dargestellt wurde, gruppieren sich die traditionellen aus Ton gefertigten Krippenfiguren aus der Provence, die Santons, übersetzt: die „kleinen Heiligen“.

Als in den Wirren der Französischen Revolution zu Ende des 18. Jahrhunderts die Kirchen geschlossen oder zweckentfremdet wurden, durften zu Weihnachten die üblichen großen Krippen nicht mehr in den Kirchen aufgebaut werden, so heißt es in der Pressemitteilung weiter. Die Provenzalen bastelten sich daher Krippenfiguren aus Brotteig, bemalten diese und bauten in ihren Wohnungen kleine Krippen auf. Aus diesem Brauch entwickelte sich ein eigenes Kunstgewerbe, die Santon-Herstellung durch den Santonnier – ein eigenständiger Ausbildungsberuf.

Jeder Santonnier entwirft seine eigenen Figuren. Von der Urform wird eine zweiteilige Gipsform abgenommen. Mit dieser Form können über Jahrzehnte hinweg Kopien aus „fettem“ Ton hergestellt werden, die getrocknet und gebrannt werden. Teilweise kommen diese rohen Figuren zum Verkauf, in der Regel werden diese aber bemalt. Die Ausführung ist unterschiedlich ausgeprägt und jede Region der Provence hat gewisse eigene Charakteristika. Es gibt einfache, eher naive und an den Ursprung erinnernde Ausführungen, und andere, die genau modelliert werden.

Zu einer provenzalischen Krippe gehören nicht nur Maria, Josef, das Jesuskind und die Drei Heiligen Könige – sondern das ganze Dorf. Das heißt, es gibt die Bäckerin, den Fischer, den Wasserträger, den Trommler, die Frau, die Wein verkauft, den Mönch, Priester, Zuckerbäcker. Alle Santons in der Merchweiler Krippe sind Geschenke der Gemeinde Falicon sowohl an Bürger der Gemeinde Merchweiler, die diese als Leihgabe zur Verfügung gestellt haben, als auch an die Gemeindeverwaltung.

Die Krippe wird vom 3. Dezember bis 2. Februar in der Kapelle am Rosengarten Wemmetsweiler ausgestellt. Die Öffnungszeiten sind mittwochs und samstags von 14 bis 18 Uhr, sonn- und feiertags von 10 bis 18 Uhr. Eintritt frei.