Jubiläum in Wemmetsweiler Mit einer Sanitätskolonne fing es an

Wemmetsweiler · Das Rote Kreuz Wemmetsweiler feierte sein 100-jähriges Bestehen. Vor allem auf die Jugendarbeit lege man viel Wert, um das Bestehen des Ortsvereins auch in Zukunft zu sichern, so Vorsitzender Holger Tönnes.

 DRK-Vorsitzender Holger Tönnes (im Vordergrund liegend) mit den für langjährige Mitgliedschaft geehrten Vereinsmitglieder. Ebenso sind (links hinten) auf dem Bild die zweite Beigeordnete Margarete Stragand, Ortsvorsteher Marlo Christiaens sowie Landrat Sören Meng zu sehen.

DRK-Vorsitzender Holger Tönnes (im Vordergrund liegend) mit den für langjährige Mitgliedschaft geehrten Vereinsmitglieder. Ebenso sind (links hinten) auf dem Bild die zweite Beigeordnete Margarete Stragand, Ortsvorsteher Marlo Christiaens sowie Landrat Sören Meng zu sehen.

Foto: Stefan Leidinger

Anlässlich seines 100-jährigen Bestehens hatte der Ortsverein Wemmetsweiler des Deutschen Roten Kreuzes (DRK) am vergangenen Samstag zu einem Sommerfest geladen. Das Fest fand bei schönstem Wetter auf dem Kommunikationsplatz in der Nähe des Rathauses statt. Holger Tönnes, der seit mehr als zwölf Jahren Vorsitzender des DRK Wemmetsweiler ist, merkte man den Stolz auf das Jubiläum und das Fest an. Als Gast einer solchen Veranstaltung, so Tönnes, wisse man in der Regel selten, welche Arbeit und Anspannung es erfordert, damit das Fest mit der Genauigkeit eines Uhrwerks ablaufe. Er danke in diesem Sinne den DRK-Vereinsmitgliedern, den Freunden der Feuerwehren Wemmetsweiler und Merchweiler sowie der Gemeinde Merchweiler und deren Bauhof. Alle hätten einen wichtigen Beitrag zum Gelingen des Jubiläumsfestes geleistet.