Wir möchten auf unserer Webseite Cookies und pseudonyme Analysetechniken auch unserer Dienstleister verwenden, um diesen Internetauftritt möglichst benutzerfreundlich zu gestalten.

Außerdem möchten wir und unsere Dienstleister damit die Besuche auf unserer Webseite auswerten (Webtracking), um unsere Webseite optimal auf Ihre Bedürfnisse anzupassen und um Ihnen auf unserer Webseite sowie auch auf Webseiten in verbundenen Werbenetzwerken möglichst interessante Angebote anzeigen zu können (Retargeting).

Wenn Sie dieses Banner anklicken bzw. bestätigen, erklären Sie sich damit jederzeit widerruflich einverstanden (Art. 6 Abs.1 a DSGVO).

Weitere Informationen, auch zu Ihrem jederzeitigen Widerrufsrecht, finden Sie in unseren Datenschutzhinweisen.

| 00:00 Uhr

Der Schulgarten nimmt Formen an

Merchweiler. red

Seit Beginn des Schuljahres arbeitet eine Schülergruppe der Max-von-der-Grün-Schule in Merchweiler am Projekt Schulgarten. Dafür hat die Schule für die Klasse sieben einen Praxistag im Wahlpflichtbereich der Gemeinschaftsschule eingerichtet. Ziel ist es, aus einem ehemals verwilderten 600 Quadratmeter großen Grundstück in der Allenfeldstraße (hinter Berg-Apotheke) einen vorzeigbaren Schulgarten zu machen.

Das Grundstück stellten Apothekerin Karin Gräser-Bachmann und ihr Mann der Schule zur Verfügung. Seitdem arbeiten die Schüler zusammen mit Lehrerin Nina Drechsel und Schulsozialarbeiter Bernhard Köllner mit Hochdruck.

Denn am 6. Mai soll der Garten offiziell eröffnet werden. Umweltminister Reinhold Jost hat sein Kommen angekündigt, wie es in der Pressemitteilung der Schule heißt. "Zusätzlich erwarten wir viele Gäste und Unterstützer, die dieses Projekt möglich gemacht haben", freut sich Schulleiter Frank Prianon. Auch die Nabu-Ortsgruppe Merchweiler unterstützt dieses Vorhaben, ebenso der Obst- und Gartenbauverein Merchweiler .