Bürgermeister schnürt die Wanderschuhe

Merchweiler · . Der Bürgermeister von Merchweiler , Patrick Weydmann, geht bereits zum sechsten Mal auf Wandertour für einen karitativen Zweck. Nach der Saar (2007), dem Saarland-Rundwanderweg (2008), der Mosel (2012), der Elsass-Durchquerung (2013 von Nord nach Süd) und dem Jakobsweg Vézelay-Merchweiler geht es jetzt an den Rhein.

 „Wandern für diejenigen, die nicht mehr gehen können“ ist das Motto der diesjährigen Benefiz-Tour des Merchweiler Bürgermeisters Patrick Weydmann. Foto: Gemeinde

„Wandern für diejenigen, die nicht mehr gehen können“ ist das Motto der diesjährigen Benefiz-Tour des Merchweiler Bürgermeisters Patrick Weydmann. Foto: Gemeinde

Foto: Gemeinde

Start am "Vater Rhein" war am Mittwoch in der Wallfahrtskirche St. Hildegard in Eibingen (Rüdesheim), so die Gemeinde. Sein Merchweiler Freund Dieter Maschke brachte ihn zu diesem Startpunkt. Dann geht es in Tagesetappen nach Mainz, Oppenheim, Worms, Ludwigshafen und Speyer. Bei Speyer verlässt der Wanderer bei Kilometer 152,0 den Rhein und marschiert durch die Rheinebene nach Klingenmünster. Von dort aus geht es auf dem Jakobsweg durch den Pfälzerwald nach Fischbach. Eppenbrunn und das sehr bekannte Kloster Hornbach sind die nächsten Stationen, bevor es über Blieskastel nach Merchweiler geht. Am 14. August 2015 wird Patrick Weydmann im Rahmen des Merchweiler Feuerwehrfestes zurückerwartet. Die Gesamtstreckendistanz umfasst dieses Jahr zirka 320 Kilometer. Die Wanderung findet wieder zu Gunsten der Rudi-Kappés-Stiftung statt. Für jeden gewanderten Kilometer wird er wieder 50 Cent stiften. Das Motto der Tour: "Vom-Rhein-Heim. Wandern für diejenigen, die nicht mehr gehen können."

Spenden können überwiesen werden an die Sparkasse Neunkirchen unter IBAN

DE 2859 2520 46 0021 0025 92, BIC: SALADE51NKS