1. Saarland
  2. Neunkirchen
  3. Merchweiler

Bebauungsplan „Bruchborn-Nord“ auf Wunsch der Anlieger geändert

Bebauungsplan „Bruchborn-Nord“ auf Wunsch der Anlieger geändert

Der Ortsrat Wemmetsweiler hatte die Entwicklung des Gewerbegebietes "Auf Bruchborn-Nord" auf der Tagesordnung seiner jüngsten Sitzung. Um das Gebiet voranzubringen, wurde nun der Bebauungsplan angepasst.

Eine besondere Situation ergebe sich dort durch die Fremdanlieger, die Gärtnerei Dörrenbächer und das Bauunternehmen Thiel, hieß es im Rat.

Um den Anliegen dieser beiden Unternehmen gerecht zu werden, soll die Erschließung des Gebietes nun in zwei Bauabschnitte unterteilt werden: Der erste Bereich soll von den Fremdanliegern in Eigenregie erschlossen werden, während der zweite Abschnitt, welcher sich im Gemeindebesitz befindet, im klassischen Verfahren durch die Gemeinde selbst gestaltet wird.

Dass es "Auf Bruchborn-Nord" endlich voran geht, wurde im Ortsrat Wemmetsweiler sehr positiv aufgenommen. Marlo Christiaens (SPD ): "Es ist sehr begrüßenswert, dass man nun endlich zu einer Entscheidung gekommen ist, wie es mit Bruchborn-Nord weitergeht."

Während man sich mit dem Bauunternehmen Thiel lediglich darauf geeinigt habe, dass keine Baumaschinen , Fahrzeuge oder Material auf dem öffentlichen Parkplatz vor dem Betriebsgelände abgestellt werden sollen, wurden mit der Gärtnerei Dörrenbächer umfangreichere Regelungen vereinbart. Der Ortsrat sprach sich einstimmig dafür aus, die Änderungen im Bebauungsplan mitzutragen.

Außerdem wurde beschlossen, dem Angelsportverein 200 Euro für die Jugendförderung zu gewähren. Ortsvorsteher Michael Marx stellte die Bedeutung von Vereinen heraus, "die noch in der Lage sind, Jugend zu aktivieren und zu begeistern". Der Angelsportverein mit seiner Jugendgruppe leiste hier hervorragende Arbeit.