| 19:14 Uhr

Ab Montag stockt in Wemmetsweiler der Autoverkehr

Wemmetsweiler. Der Landesbetrieb für Straßenbau beginnt am Montag, 27. Juni, mit der Sanierung der L 294 - Illinger Straße und Schulstraße in Wemmetsweiler . Wegen geringer Fahrbahnbreite, aus Gründen der Arbeitsstättensicherheit und zur Beschleunigung der Bauzeit werden die Asphaltarbeiten in zwei Bauabschnitten unter Vollsperrung ausgeführt. Das teilt der Landesbetrieb mit. Nach Abschluss der Vorarbeiten - der Beseitigung punktueller, tiefer gehender Schadstellen sowie der Erneuerung und Anpassung von Schieberkappen und Straßenabläufen - folgen die Asphaltarbeiten auf der Fahrbahn. red

Der erste Bauabschnitt unter Vollsperrung beginnt am Montag und soll bis Dienstag, 5. Juli, andauern. In dieser Zeit wird die Illinger Straße zwischen der Einmündung Mühlenstraße und Zum Rockenhübel für den Durchgangsverkehr gesperrt. Für Anlieger ist das Baufeld während der Bauzeit jeweils aus einer Fahrtrichtung mit Pkw befahrbar. Das Parken im Baufeld ist allerdings nicht zulässig. Nur während des Asphalteinbaus, voraussichtlich am Montag, 4. Juli, ist der Abschnitt auf einer Länge von etwa 100 Metern für einen Zeitraum von rund drei Stunden nicht anfahrbar. Die Betroffenen werden vor Baubeginn durch Handzettel informiert.



Am Mittwoch, 6. Juli, erfolgt der Umbau der Verkehrssicherung für die zweite Bauphase. Der zweite Bauabschnitt unter Vollsperrung beginnt am Donnerstag, 7. Juli, und soll bis 14. Juli andauern. In dieser Zeit wird die Schulstraße zwischen der Einmündung Zum Bahmert und Ludwigstraße für den Durchgangsverkehr gesperrt. Für Anlieger ist das Baufeld während der Bauzeit jeweils aus einer Fahrtrichtung mit Pkw befahrbar. Das Parken im Baufeld ist allerdings nicht zulässig. Nur während des Asphalteinbaus, voraussichtlich am 11. Juli, ist der Abschnitt auf einer Länge von etwa 100 Metern für einen Zeitraum von rund drei Stunden nicht anfahrbar. Die Betroffenen werden vor Baubeginn durch Handzettel informiert.

Der überörtliche Verkehr wird in beiden Fahrtrichtungen auf der L 128 und L 112 über Merchweiler und Illingen umgeleitet.

Die Baumaßnahme ist mit dem öffentlichen Personennahverkehr abgestimmt. Die Saarpfalzbus GmbH informiert die Fahrgäste vor Ort an den betroffenen Haltestellen über etwaige Änderungen des Fahrplans.

Aufgrund nicht vorhersehbarer Umstände könne vor allem der zweite Bauabschnitt später fertig werden als geplant, wie es abschließend heißt.