| 20:18 Uhr

Männerchor singt seit 20 Jahren mit der Dorfgemeinschaft

Uchtelfangen. Singen ist ein Lebenselixier. Genau das hat der Männerchor Uchtelfangen bereits vor 20 Jahren gewusst und die Dorfgemeinschaft damals erstmalig zum Singen auf offener Bühne eingeladen. Mittlerweile ist dieser Konzertnachmittag ein Selbstläufer geworden und motiviert immer wieder aufs Neue zahlreiche Gruppen und Vereine zum Mitsingen

Uchtelfangen. Singen ist ein Lebenselixier. Genau das hat der Männerchor Uchtelfangen bereits vor 20 Jahren gewusst und die Dorfgemeinschaft damals erstmalig zum Singen auf offener Bühne eingeladen. Mittlerweile ist dieser Konzertnachmittag ein Selbstläufer geworden und motiviert immer wieder aufs Neue zahlreiche Gruppen und Vereine zum Mitsingen. Am Wochenende waren die Freunde der Chor- und Volksmusik wieder eingeladen. "Es war eine gelungene Veranstaltung, die Sport- und Kulturhalle war trotz des schönen Wetters sehr gut besetzt", freute sich der Vorsitzende des ausrichtenden Vereins, Manfred Nikolay. "Eine echte Bereicherung für die Veranstaltung waren die Solistinnen Laura Nikolay (Querflöte) und Luisa Schmitt (Geige) sowie Myriam Oster (Gesang)", sagte Nikolay. "Natürlich wollen wir auch Werbung machen für unseren Männerchor. Wir wünschen uns, dass junge Männer Gefallen an der Chormusik finden und unserem Chor beitreten und das erhalten, was wir in all den Jahren aufgebaut haben", so Nikolay. Der Männerchor Uchtelfangen unter der Leitung des Chordirektors Uwe Alter eröffnete den Konzertnachmittag mit anspruchsvoller Chorliteratur. Die AH-Spatzen hatten eigens für 20 Jahre "Unser Dorf singt" ein Lied getextet. Als Solisten standen Jule Wohlfarth, Robert Schäfer, Heinz Forster, Myriam Oster, Laura Nikolay und Luisa Schmitt im Rampenlicht. bd