Ludwigsthal feierte am Wochenende Kirmes und Glockenfest

Ludwigsthal feierte am Wochenende Kirmes und Glockenfest

Ludwigsthal. Am Wochenende feierte die Bevölkerung Ludwigsthals ihr alljährliches Glockenfest, zusammen mit der traditionellen Kirmes, am so genannten Ölberg neben dem protestantischen Gemeindezentrum

Ludwigsthal. Am Wochenende feierte die Bevölkerung Ludwigsthals ihr alljährliches Glockenfest, zusammen mit der traditionellen Kirmes, am so genannten Ölberg neben dem protestantischen Gemeindezentrum. Für den Bexbacher Pfarrer Hansdieter Heck, auch zuständig für die Ludwigsthaler Gemeinde, ist das Festwochenende "eine gelungene Kombination aus kirchlichem und weltlichem Festanlässen". So zelebrierten am Samstag Pastoralreferentin Sibylle Rhein, von der katholischen Pfarrgemeinde Sankt Josef - Sankt Johannes, zusammen mit ihrem protestantischen Kollegen Heck eine ökumenische Messe im voll besetzten Gemeindezentrum. Auf diese Weise feierte man, das im Gemeindezentrum seit nun zwei Jahren die Ludwigsthaler Glocke hängt und läutet. Der Sonntag stand dann im Zeichen der Kirmes mit Spiel und Spaß für Kinder und der obligatorischen "Kerweredd". Ursula Schmidt erwähnte in ihrer Rede etliche Ludwigsthaler und ihre amüsanten Fehltritte , aber auch die Verfehlungen der Lokalpolitik. Die zahlreich anwesenden Gäste hatten mit der durch die Limbacher Dorfmusik Hacke begleiteten Rede und dank des guten Wetters viel Freude. cdb

Mehr von Saarbrücker Zeitung