LIK und ILEK auf Bürgerfang

LIK und ILEK auf Bürgerfang

In der letzten Zeit ist oft der Begriff LIK Nord aufgetaucht. Er steht für Landschaft der Industriekultur Nord und mit der Gründung des entsprechenden Zweckverbandes am Montag am Zukunftsort (schon wieder so ein Kunstbegriff!) Reden soll die Region (Neunkirchen, Illingen, Merchweiler, Schiffweiler, Friedrichsthal und Quierschied) voran gebracht werden

In der letzten Zeit ist oft der Begriff LIK Nord aufgetaucht. Er steht für Landschaft der Industriekultur Nord und mit der Gründung des entsprechenden Zweckverbandes am Montag am Zukunftsort (schon wieder so ein Kunstbegriff!) Reden soll die Region (Neunkirchen, Illingen, Merchweiler, Schiffweiler, Friedrichsthal und Quierschied) voran gebracht werden. Einen Preis mit einer Förderprämie von zwölf Millionen Euro hat die LIK bekanntlich auch schon gewonnen. Doch in den Köpfen der Bürger ist die LIK wohl noch nicht so recht präsent, allzu spröde kommt der Begriff daher. Das hat er gemeinsam mit ILEK, dem Integrierten ländlichen Entwicklungskonzept, das für die Illtalgemeinden plus Marpingen vom bisherigen Zweckverband Illrenaturierung vorangetrieben werden soll.Die beiden Zweckverbände sind nun gut beraten, ihre Projekte möglichst bürgernah zu vermarkten, denn was nutzen die schönsten Leitbilder, wenn die Bürger, um die es schließlich geht, außen vor bleiben?

Mehr von Saarbrücker Zeitung