Bachschule Neunkirchen Mit einer extra Portion eigener Kindheit

Neunkirchen · Bücher König spendierte den Drittklässlern der Bachschule eine Lesung. Valija Zinck stellte „Lisis Wirbelwindtage“ vor, ein stark autobiographisch eingefärbtes Kinderbuch.

Wie fühlt es sich an, auf einer Wiese vor wildgewordenen Kühen wegrennen zu müssen? Ziemlich aufregend. Was nur eine von vielen Erkenntnissen der Lesung mit Valija Zinck war.

Wie fühlt es sich an, auf einer Wiese vor wildgewordenen Kühen wegrennen zu müssen? Ziemlich aufregend. Was nur eine von vielen Erkenntnissen der Lesung mit Valija Zinck war.

Foto: Anja Kernig

Tapp, tapp, tapp. Die Verfolgungskuh ist Melek, Jana, Reeman, Ayaz und den anderen Drittklässlern dicht auf den Fersen. Mal kommt die Kuh von rechts, mal von hinten. Jeder Richtungswechsel bringt die Kids zum Kreischen und Lachen. So bewegt kann eine Lesung ein. Jedenfalls die von Valija Zinck. Denn die Kuh ist selbstverständlich rein fiktiv, entsprungen der blühenden Fantasie der Berliner Autorin, sonst wäre das KOMM-Zentrum auch der völlig falsche Platz für diese Veranstaltung.