Landrat Rudolf Hinsberger besucht Awo-Begegnungsstätte Heiligenwald

Landrat Rudolf Hinsberger besucht Awo-Begegnungsstätte Heiligenwald

Kreis Neunkirchen. Auch in diesem Jahr fördert der Landkreis Neunkirchen die über 40 Altenbegegnungsstätten der unterschiedlichen Organisationen wie Kirchengemeinden, Awo, DRK oder ASB

Kreis Neunkirchen. Auch in diesem Jahr fördert der Landkreis Neunkirchen die über 40 Altenbegegnungsstätten der unterschiedlichen Organisationen wie Kirchengemeinden, Awo, DRK oder ASB. Die jeweilige Zuwendung für die einzelnen Begegnungsstätten setzt sich nach Angaben der Kreis-Verwaltung aus einer Pauschale, die für alle gleich hoch ist, sowie einem zusätzlichen Betrag, entsprechend der jeweiligen Angebote und Öffnungszeiten, zusammen. Jetzt besuchte Landrat Rudolf Hinsberger die Altenbegegnungsstätte der Arbeiterwohlfahrt in Heiligenwald. "Die Besuche haben eine doppelte Bedeutung. Wir möchten uns ein Bild von den Aktivitäten vor Ort machen, das Gespräch mit den Ehrenamtlichen suchen und ihnen für Ihre unverzichtbare Arbeit persönlich Danke sagen", so Rudolf Hinsberger. Die Heiligenwalder Altenbegegnungsstätte ist jeden Mittwoch von 14 bis 18.30 Uhr geöffnet. Die Aktivitäten reichen von regelmäßigen Kaffeenachmittagen bis hin zu Tages- und Halbtagesfahrten. Ein jährliches Weinfest, halbjährliche Geburtstagsfeste und Sonderveranstaltungen, beispielsweise in der Weihnachtszeit, werden von der Vorsitzenden Christa Baus und ihrem Team veranstaltet. red