Kultur in Neunkirchen Singen, swingen, Zwerchfell trainieren

Jürgen von der Lippe, Torsten Sträter, Jan van Weyde, Johann König, Rüdiger Hoffmann – die Liste der Comedians im Mai-Kulturprogramm.

 Max Mutzke und die SWR Big Band

Max Mutzke und die SWR Big Band

Foto: Lena Semmelroggen

Jubel, Trubel, Heiserkeit heißt es bei Johann König am Mittwoch, 4. Mai, 20 Uhr, in der Neuen Gebläsehalle. Johann König steht mitten im Leben: Er hat drei Kinder gezeugt, zwei Bäume gepflanzt und ein Haus gebaut. Die nächsten Aufgaben drängen sich also quasi auf: Er muss den Auszug der Kinder vorbereiten, die Bäume fällen und das Haus verputzen.

Im Rahmen des Festivals „erLESEN - Literaturtage im Saarland“ liest Jens Eisel aus seinem Roman „Cooper“. Am Freitag, 6. Mai, 20 Uhr, in der Stummschen Reithalle. Autor Jens Eisel, geb. 1980 in Neunkirchen, stellt im Gespräch mit Sally-Charell Delin von SR2 Kulturradio seinen neuen Roman vor. „Cooper“ erzählt die Geschichte der rätselhaftesten Flugzeugentführung der USA. Ein semidokumentarischer Roman über den Mut der Verzweiflung, die Zukunftsgläubigkeit der USA unter Nixon und die Härte des Lebens.

Verschoben auf den 6. Mai, 20 Uhr, in der Gebläsehalle wird der Comedy-Abend „Alles Mega – Gut ist nicht gut genug“ mit Rüdiger Hoffmann. Ob Partnerschaft, Power-Diät, Pärchenclub oder Pubertät: Rüdiger Hoffmann geht dahin, wo es weh tut. Und zwar vor Lachen.

„Voll Fett“ heißt es bei Jürgen von der Lippe am Samstag, 7. Mai, 20 Uhr, in der Neuen Gebläsehalle. Das Programm beginnt mit einem turbulenten Seminar über Jugendsprache, dann werden einige Unterschiede zwischen alt und jung erläutert, über die sich die meisten bisher nicht im Klaren waren: Fernsehverhalten, was kann man von kleinen Kindern lernen und Sex.

 Pat Metheny

Pat Metheny

Foto: John Peden

Emo-Rock ist nicht nur nicht tot, sondern bebt lebendig im Takt der Songs auf Lonely Springs Debütalbum. Im Rahmen ihrer „Change the Waters“-Tour 2022 machen Lonely Spring am Freitag, 13. Mai, 20 Uhr, Station in der Stummschen Reithalle.

Für alle, die es pur, originell aber auch innovativ mögen, ist Brother Dege aus Louisiana genau der richtige Mann. Seine Songs sind Hymnen an seine Heimat Louisiana und ihre Menschen. Sie handeln von der Vergänglichkeit und Tiefgründigkeit des Lebens und widerspiegeln das Zeitgeschehen. Brother Dege & The Brotherhood kommen am Dienstag, 17. Mai, 20 Uhr, in die Stummsche Reithalle.

 Hubris. verbindet Post Rock mit Metal-Elementen.

Hubris. verbindet Post Rock mit Metal-Elementen.

Foto: Gabriel Cunha Rio - Inception Photography/Gabriel Cunha Rio - Inception Ph

„Schnee, der auf Ceran fällt“ - mit diesem Titel hat Torsten Sträter sein drittes Programm überschrieben. Worum geht‘s? „Ernsthaft jetzt. Wollen Sie das wirklich schon vorher wissen?“ fragt Sträter. Die Show am Donnerstag, 19. Mai, 20 Uhr, in der Neuen Gebläsehalle, ist schon ausverkauft.

Pat Metheny lebt den Geist des Jazz wie niemand sonst zurzeit: Der Weltstar der Jazzgitarre ist von schier unermüdlicher Neugier und einem Innovationsgeist getrieben, der geradezu sinnbildlich für diese Musikform steht. Am Freitag, 20. Mai, 20 Uhr, kommt die Jazz-Legende in die Neue Gebläsehalle Neunkirchen. Mit dabei: James Francies (keyboards, piano) und Joe Dyson (drums).

 Guildo Horn lädt zum Mitsingen ein.

Guildo Horn lädt zum Mitsingen ein.

Foto: Claus Hallmann

 Jan van Weyde, Stand-Up Comedian und Synchronsprecher aus Köln, ist am Samstag, 21. Mai, 20 Uhr, in der Stummsche Reithalle zu Gast. Sein Solo-Programm „Große Klappe – die Erste“ umfasst den ganzen Wahnsinn, mit dem ein Familienvater zu kämpfen hat, der mit einem Beruf „in den Medien“ seine Familie zu ernähren versucht.

Das mehrfach verschobene Mitsingkonzert soll jetzt aber klappen: SR 3 Mitsingkonzert mit Guildo Horn & Die Orthopädischen Strümpfe „Das Saarland singt mit Guildo“ am Sonntag, 22. Mai, 20 Uhr, in der Neuen Gebläsehalle. Die größten Hits der 1960er, 70er und 80er Jahre stehen im Gesangsbuch: Von Queen bis Abba und von Simon and Garfunkel bis zu den Beatles – an diesem Abend wird gesungen, was das Zeug hält.

Zur „Soul viel mehr-Tour 2022“ bitten die SWR Big Band & Max Mutzke am Donnerstag, 26. Mai, 20 Uhr, in die Neue Gebläsehalle. Neben Mutzkes Hits wie „Welt hinter Glas“, „Can´t wait until tonight“, gibt es Songs aus seinem aktuellen Album „Wunschlos süchtig“ sowie Soul & Pop-Klassiker.

Das 2014 gegründete Instrumentalquartett Hubris. zeichnet sich durch seinen originellen Stil aus, der einen experimentellen Touch von Post-Rock, Electronica-Atmosphäre und Metal-Elementen verschmelzen lässt. Am Freitag, 27. Mai, 20 Uhr, Stummsche Reithalle.

Die „Echsoterik“ von Michael Hatzius ist inzwischen Kult. Live zu erleben am Freitag, 27. Mai, 20 Uhr, in der Neuen Gebläsehalle Neunkirchen. Das Reptil voll Erfahrungen, Geschichten und Weisheit legt uns die Karten auf den Tisch. Vollständig erleuchtet und bestens ins Licht gerückt durch den mehrfach ausgezeichneten Puppenspieler Michael Hatzius, der gekonnt in der Aura des großmäuligen Reptils zu verschwinden scheint.

Tickets und Infos: Tickethotline (06 51) 9 79 07 77 sowie online unter www.nk-kultur.de