| 20:29 Uhr

Ehrung für gute Autofahrer
Kreisverkehrswacht ehrt vorbildliche Autofahrer

Neunkirchen. Die Kreisverkehrswacht wird auch im kommenden Jahr Kraftfahrer mit mindestens zehnjähriger vorbildlicher Fahrzeit auszeichnen. Die von der Deutschen Verkehrswacht schon 1952 gestiftete Auszeichnung gibt es heute in verschiedenen Stufen. Die Auszeichnung hat eine Doppelnatur, so die Mitteilung. Einerseits dient sie der Anerkennung für vorbildliches Verhalten im Straßenverkehr in der Vergangenheit, insbesondere gegenüber der sogenannten „Jungen Fahrergruppe“; gleichzeitig nimmt sie die Ausgezeichneten aber auch für die Zukunft in die Verantwortung.

Die Kreisverkehrswacht wird auch im kommenden Jahr Kraftfahrer mit mindestens zehnjähriger vorbildlicher Fahrzeit auszeichnen. Die von der Deutschen Verkehrswacht schon 1952 gestiftete Auszeichnung gibt es heute in verschiedenen Stufen. Die Auszeichnung hat eine Doppelnatur, so die Mitteilung. Einerseits dient sie der Anerkennung für vorbildliches Verhalten im Straßenverkehr in der Vergangenheit, insbesondere gegenüber der sogenannten „Jungen Fahrergruppe“; gleichzeitig nimmt sie die Ausgezeichneten aber auch für die Zukunft in die Verantwortung.


Zum Zeitpunkt der Antragstellung darf der Antragsteller weder wegen einer Verletzung von Straßenverkehrsvorschriften mit einem Bußgeld belegt worden sein, noch wegen eines Vergehens aufgrund anderer Vorschriften gerichtlich verurteilt worden sein. Auch ein Führerscheinentzug darf nicht vorgefallen sein.

Der Antrag kann formlos per Postkarte an die Kreisverkehrswacht Neunkirchen, Gabelsbergerstraße 12, 66538 Neunkirchen, oder per E-Mail an KreisverkehrswachtNK@gmx.de, gestellt werden. Anmeldeschluss ist Freitag, 1. Februar 2018. Die Ehrung findet im Rahmen der Jahreshauptversammlung der Kreisverkehrswacht, am Donnerstag, 8. März 2018, 18.30 Uhr, in Furpach im Robinsondorf, statt. Der Beitrag für die Bewirtung beträgt pro Person 26 Euro.