Kreisjugendorchester gewinnt Deutschen Jugedorchesterpreis

Kreisjugendorchester : Deutscher Jugendorchesterpreis fürs KJO

) Das Kreisjugendorchester Neunkirchen wurde jetzt in der Tauber-Philharmonie in Weikersheim mit dem ersten Platz des Wettbewerbs „Deutscher Jugendorchesterpreis 2019“ der Jeunesses Musicales Deutschland ausgezeichnet.

Das mittlerweile über die Landesgrenzen hinaus bekannte junge Orchester hatte harte Konkurrenz, schaffte es jedoch, sogar die Mitstreiter Jugendsinfonieorchester Leipzig und Sinfonisches Aufbauorchester der Musik- und Singschule Heidelberg auf die Plätze 2 und 3 zu verdrängen.

Insgesamt kamen zwölf jugendliche Orchester in die Endrunde, die von den Teilnehmern ein Konzert der besonderen Art in ihrer Heimat verlangte, in dem sich die Musikerinnen und Musiker nicht nur einem großen Publikum, sondern auch einer hochkarätigen Jury stellen mussten. Jedes der Orchester hatte sich besondere Projekte ausgedacht, die außerordentliches Engagement und Fleiß von allen Beteiligten abverlangten. Neben der musikalischen Ausarbeitung wurden auch die Show, die Bühnenpräsenz und die Spielfreude der Ensembles beurteilt. Die Jury sagte über den Konzertabend des Kreisjugendorchesters am 29. April in der Gebläsehalle Neunkirchen (wir berichteten), da habe „wirklich alles gestimmt“. Die rund 70 Mitglieder des KJO Neunkirchen unter der Leitung von Claudia Wälder-Jene begeisterten im Frühjahr auch die knapp 700 Zuhörer mit ihrem Bühnenprogramm „We Have A Dream“. Auch im kommenden Frühjahr wird das Orchester zu seinem 15. Geburtstag mit einem Konzert am 10. Mai in seiner Heimatstadt wieder für Überraschungen sorgen. Tickets sind bereits bei Ticket regional erhältlich.