1. Saarland
  2. Neunkirchen

Kreis Neunkirchen investiert in Atemschutzstrecke

Kreistag Neunkirchen : Steuermittel fließen in moderne Atemschutzstrecke

() Eines der Tagesordnungspunkte der jüngsten Kreistagssitzung betraf die Verwendung der Mittel aus der Feuerschutzsteuer 2020. Wie Kreisbrandingenieur Michael Sieslack erläuterte, beläuft sich der Kreisanteil an der Feuerschutzsteuer 2020 auf 434 993,68 Euro.

Davon stehen knapp 200 000 Euro als freie Mittel zur Verfügung. 34 358 Euro fließen in die Ertüchtigung der Atemschutzstrecke des Landkreises, angeschafft werden unter anderem ein Laufband zum medizinischen Einsatz, Hard- und Software für den Leitstand, Elemente zur Erweiterung der Pulstelemetrie und eine neue Nebelmaschine. Dem einvernehmlichen Vorschlag der Wehrführer im Kreis, die verbleibenden 165 565 Euro für Fahrzeuge und Geräte mit überörtlichem Charakter zurückzustellen, stimmten die Ratsmitglieder des Kreistages einstimmig zu.