Analyse der Kommunalwahl im Kreis Neunkirchen AfD-Vertreter in Illingen erscheinen jahrelang nicht zu Sitzungen – und werden bei der Wahl belohnt

Analyse · Die AfD kann als Gewinner der Wahl in Neunkirchen betrachtet werden. Zumindest auf lokaler Ebene ist das aber nicht verdient. Eine Analyse.

Kommunalwahl: In Illingen wird die AfD belohnt - trotz Abwesenheit
Foto: dpa/Christoph Reichwein

Die AfD darf sich als Gewinner der Kommunalwahl im Kreis Neunkirchen betrachten. Im Kreistag sowie den Stadt- und Gemeinderäten, in denen sie bereits vertreten war, hat sie zugelegt, wo sie erstmals angetreten ist, hat sie den Einzug geschafft. Nicht knapp, sondern deutlich. So deutlich, dass die Partei nicht ausreichend Personal hat, um alle Sitze zu besetzen. Es gibt sicherlich Gründe für diesen starken Zuspruch einer rechten Partei, besondere politische Verdienste auf lokaler Ebene zählen jedoch nicht dazu.