Toleranz für die Pappnasen

Überall im Kreis Neunkirchen tobt dieses Wochenende das Narrenvolk. An diesem Samstagabend finden zeitgleich mindestens zehn (!) Kappensitzungen statt. Und überall sind Reporter und Fotografen der SZ-Redaktion dabei, um zu berichten.

Am nächsten Wochenende geht's dann erneut in die Vollen - wieder zehn Veranstaltungen mit Büttenrednern, Gardemädchen, Männerballetts und schunkelnden Besuchern.

Wie wir aus Leserreaktionen wissen, erscheinen manch einem die Berichte darüber schon zu üppig. Aber man sollte doch bedenken, dass sich in den karnevalstreibenden Vereinen viele, viele Menschen engagieren und nach wie vor Kinder und Jugendliche zu begeistern wissen. Bei den Kappensitzungen ernten die Aktiven die Früchte ihrer monatelangen ehrenamtlichen Arbeit. Das darf und will eine Zeitung mit regionaler Verwurzelung nicht ignorieren.

Also von hier aus einmal ein Wunsch an alle Leser, die mit Karneval nix oder wenig am Hut haben: Bitte zeigen Sie Verständnis, dass sich bei der SZ im Moment ein bisschen viel um die bunte Narretei dreht. 's ist Faasenacht - 's ist Faasenacht. Aber am Aschermittwoch ist alles vorbei.