| 20:51 Uhr

Start der Pfarreien der Zukunft
Der Zeitplan hat ein Zeitproblem

FOTO: SZ / Robby Lorenz
Mit Plänen ist das so eine Sache. Manchmal platzen sie aus heiterem Himmel. So wurde die Begehung der Siedlung Winterfloß nach wenigen Minuten ins Besprechungszimmer der Caritas verlegt. Regen, Blitz und Donner ließen keine andere Wahl.

Manchmal tragen Pläne auch das Risiko in sich. Die Reform im Bistum Trier auf Grundlage der Synodenbeschlüsse ist ein Kraftakt. Was die Synodalen über gut zwei Jahre erarbeiteten, sind teils grundlegende Veränderungen. Das braucht Zeit und jede Menge Kommunikation, um die Basis im doppelten Sinn des Wortes zu erreichen. Dennoch gibt es für den Start der Großpfarreien einen ehrgeizigen Zeitplan. Start der „Pfarreien der Zukunft“ soll Anfang 2020 sein. Davor stehen noch Antworten auf zentrale Fragen aus. Etwa zur Leitungsstruktur der neuen Einheiten. Im Herbst gibt es Gespräche. Auch Entscheidungen? Sollten diese ausbleiben, dann wackelt der Zeitplan.