Macht's gut!

Eine anstrengende Woche geht zu Ende - anstrengend angesichts der vielen Feierei, die sich fast zwangsläufig aus größeren Umbrüchen im kollegialen Umfeld ergibt. In der Neunkircher Redaktion hatten gestern gleich zwei ihren letzten Arbeitstag.

Regionalleiter Manfred Krause verabschiedet sich in den Ruhestand und der Schreiber dieser Zeilen bereitet sich auf den beruflichen Umzug in den saarländischen Westen vor. Wie Heraklit schon sagte, ist nichts so beständig wie der Wandel. Und das ist gut so. Ohne ihn gäbe es keine Entwicklung. Das gilt für einen Menschen persönlich, es gilt aber auch für Gemeinden, Städte und den Landkreis. In den vergangenen Jahren hat sich hier viel bewegt. Und ich bin dankbar, dass ich den Wandel hier eine Zeit lang begleiten durfte. Der Erfolg eines Journalisten hängt im Wesentlichen von der Kommunikation mit Menschen ab. Da sind die Ansprechpartner für die "Storys", die Leser mit ihren - gerne auch kritischen - Rückmeldungen und natürlich die Kollegen, die für eine produktive, freundschaftliche, ja familiäre, Atmosphäre sorgen. Sie alle tragen zum Gelingen einer Zeitung bei und wachsen einem über die Jahre ans Herz. Jedem Einzelnen möchte ich für seine Rolle dabei "Danke" sagen. Euch und Ihnen alles Gute!