| 21:09 Uhr

Kolumne
It’s raining men... Noch!

FOTO: SZ / Robby Lorenz
Er hat es schon wieder getan: Saltoschläger Eberhard Gienger ist mit dem Fallschirm abgesprungen. Diesmal in Nunkirchen bei einem Golfturnier. Wahnsinn! Also Wahnsinn war das vor 30 Jahren oder so, als es zu Großereignissen gehörte, dass einer von Himmel fiel, ein Fähnchen in der Hand hielt oder sogar roter Qualm aus seinen Latschen kam. Von Marc Prams

Irre! Toll! Ich meine mich zu erinnern, dass Thomas Gottschalk auch mal an Giengers Hosenträgern hing und mit ihm gemeinsam landete. Vermutlich im ZDF-Fernsehgarten, als der noch von Ilona Christen moderiert wurde. In den 80ern. Um den Dreh rum fing es auch an, dass bei wichtigen Fußballspielen – von der Bundes- bis in die Kreisliga – ein Fallschirmspringer vor Anpfiff im Mittelkreis landete, mit Ball im Arm, Wimpel um den Hals oder rotem Qualm in den Latschen. In etwa 99 von 100 Fallern war das Eberhard Gienger. Fallschirmspringen ist was Tolles. Und zwar bereits seit  1783. Aber noch immer lassen es Veranstalter Fallschirmspringer regnen, in der Annahme, das mache aus der Brause ’ne Sause. Da staunt doch kein Mensch mehr. Ähnlich spektakulär wäre es, im Mittelkreis vorm Anpfiff eine Glühbirne einzuschalten. Oder zwei Menschen miteinander telefonieren zu lassen.  Oder warum nicht mal zum großen Erstaunen der Zuschauer ein Rad durchs Stadion rollen. Ich seh‘  es vor mir:  Vorm Saarlandpokalfinale landet Eberhard Gienger mit dem Fallschirm im Stadion Kaiserlinde, wo Thomas Gottschalk schon auf ihn wartet. Beide treffen sich im Mittelkreis, recken die Fäuste gen Himmel und knien auf dem Anstoßpunkt nieder. Stille im Stadion, nur ein dumpfes Klackern ist zu hören. Gottschalks und Giengers Fäuste umklammern jeweils einen Stein und knallen immer wieder auf dem Boden zusammen, bis das schier Unfassbare geschieht: Ein Funke löst sich und entfacht eine etwa zwei Zentimeter große Flamme in einem Gebimsel aus Stroh und Heu. Die Menge tobt, die Leute flippen aus, und Erberhard Gienger muss nie wieder vom Himmel fallen.