| 21:48 Uhr

Meinung
Ideen brauchen manchmal Zeit

FOTO: SZ / Robby Lorenz
Wer von einer Idee überzeugt ist, darf ihr treu bleiben. Auch nach einem Scheitern beim Umsetzen im ersten Versuch, einen zweiten, ja einen dritten wagen. Die Familienbildungstätte glaubt fest an die Idee des „Zeitspenders“. Von Claudia Emmerich

Zeitspender sind Menschen, die Familien bei der Kinderbetreuung ehrenamtlich unterstützen und entlasten. Etwa die Kleinen bei den Hausaufgaben betreuen. Im Vorjahr bereits hat sich die FBS auf die Suche nach Zeitspendern gemacht. Im Herbst lud sie zu einem Informationsabend ein. Die Resonanz blieb aus. Jetzt probieren sie es wieder. Im neuen Programm wird eine Kurzfortbildung angeboten, um Zeitspendern nützliches Handwerkszeug zu liefern. Und Zeitspender und Familien, die sich solche Unterstützung wünschen, sollen bei Kaffee und Kuchen erste Kontakte knüpfen können. Diese Idee ist den zweiten Anlauf wert.