Nudeltag : Langeweile mit fünf Buchstaben: Nudel

Mal Hand aufs Herz: Nudeln sind langweilig. Kein Mensch isst doch Nudeln pur. Ich stelle einfach mal die These auf, dass die Nudel niemals einen derartigen Siegeszug hingelegt hätte, wenn nicht irgendwann mal jemand auf die Idee mit der Soße gekommen wäre.

Oder Maggi erfunden hätte. Denn erst das macht die Nudel zum Genuss.

Bisschen Dörrfleisch anbraten, Nudeln dazu, Maggi drüber und das kulinarische Œuvre zur Krönung mit Birnen aus der Dose abrunden. Sogar hundsgewöhnliche Päckelches-Soß lässt jede Farfalle, Fettuccine, Makkaroni und wie sie alle heißen zu dem werden, was sie am Gaumen so wunderbar macht. Sollte das Maggi all und nicht mal mehr „brauni Soß“ da sein, tut es auch Butter. Aber Nudeln pur? Laaangweilig!

Mehr von Saarbrücker Zeitung