| 20:37 Uhr

Meinung
Ein bisschen Wundertüte

FOTO: SZ / Robby Lorenz
Ein bisschen Wundertüte sind die Anmeldezahlen für die weiterführenden Schulen jedes Jahr. Wie künftige Fünftklässler und ihre Eltern wählen, lässt sich nie sicher voraussagen. Überraschungen gibt es da immer wieder.  Eines schimmert jedoch durch: Eltern erwarten Qualität, wollen sie bei Info-Veranstaltungen der Schulen hören und sehen. Für ihre Kinder moderne Methoden, neue Medien, attraktive Zusatzangebote. Kaum ein Zufall, dass Schulen betonen, sie hätten in die Präsentation ihrer Schule investiert und ihr pädagogisches Konzept weiterentwickelt. Von Claudia Emmerich

Schulen lernen: gut sein und auch drüber reden. Manchmal spielt aber auch was ganz anderes in die Wahl rein.  Denken wir etwa an den Herdentrieb – ein Kind geht voran und alle seine Freunde wollen folgen. Egal wohin. Egal welches Konzept. Auch deshalb alle Jahre wieder ein bisschen Wundertüte.