1. Saarland
  2. Neunkirchen

KEW warnt vor "falschen Zählerablesern"

KEW warnt vor "falschen Zählerablesern"

Neunkirchen. Auf Informationen aus der Bevölkerung, dass sich fremde Personen unter dem Vorwand, sie seien KEW-Mitarbeiter beziehungsweise würden im Auftrag der KEW handeln, Zutritt zu Wohnungen verschaffen wollen, hat der Neunkircher Energieversorger etzt reagiert

Neunkirchen. Auf Informationen aus der Bevölkerung, dass sich fremde Personen unter dem Vorwand, sie seien KEW-Mitarbeiter beziehungsweise würden im Auftrag der KEW handeln, Zutritt zu Wohnungen verschaffen wollen, hat der Neunkircher Energieversorger etzt reagiert. Diese Personen versuchten, heißt es in einer Pressemitteilung der KEW, an Kundendaten heranzukommen, um angeblich günstigere Energieverträge abzuschließen.Die KEW macht darauf aufmerksam, dass diese Personen nicht von ihr authorisiert sind. Die KEW-Zählerableser, die noch bis 20. Januar zunächst in Neunkirchen, dann in Spiesen-Elversberg unterwegs seien, könnten sich in jedem Fall mit einem Dienstausweis legitimieren. Sie trügen eine rote KEW-Jacke mit dem Firmen-Logo. Ihre Aufgabe sei es, lediglich die Zähler abzulesen, sie seien ansonsten nicht zur Abfrage von Kundendaten, zum Anbieten von Energieverträgen oder zur Entgegennahme von irgendwelchen Beschwerden befugt.Kunden, die unsicher sind, steht das KEW-Kundenzentrum, Telefon (0821) 200-150 zur Verfügung. red