Keine Titel für Neunkircher Fechter

Neunkirchen. Bei den Saarlandmeisterschaften der Fechter in der Neunkircher TuS-Halle blieben die Teilnehmer des ausrichtenden TuS 1860 Neunkirchen ohne Titel. Beim Florettwettbewerb waren für die Gastgeber Nina Reitz und Dirk Schneider am Start und beide erreichten problemlos das Viertelfinale

Neunkirchen. Bei den Saarlandmeisterschaften der Fechter in der Neunkircher TuS-Halle blieben die Teilnehmer des ausrichtenden TuS 1860 Neunkirchen ohne Titel. Beim Florettwettbewerb waren für die Gastgeber Nina Reitz und Dirk Schneider am Start und beide erreichten problemlos das Viertelfinale. In der Runde der letzten Acht kam für Schneider das Ende und er belegte im Schlussklassement den siebten Platz. Nina Reitz kassierte ihre erste Niederlage erst im Halbfinale und wurde am Ende Dritte. Dirk Schneider ging zusammen mit seinem Vater Hartmut und Jonas Koch auch im Säbelwettbewerb an den Start und auch in dieser Konkurrenz erreichten alle drei Neunkircher das Viertelfinale. Dort kam es dann zum Familien-Duell zwischen Hartmut und Dirk Schneider, in dem Senior Hartmut Schneider mit 15:13 die Oberhand behielt und ins Halbfinale einzog. Dirk Schneider kam am Ende auf Platz sechs, einen Rang hinter Jonas Koch, der ebenfalls im Viertelfinale scheiterte. Hartmut Schneider gab im Halbfinale noch eine 11:9-Führung aus der Hand und musste sich mit Bronze begnügen. In der Mannschaftswertung sicherte sich das Neunkircher Trio aber die Silbermedaille.Bei den Landesmeisterschaften der Degenfechter eine Woche zuvor in St. Ingbert wurde Nina Reitz Siebte und Dirk Schneider beendete den Wettbewerb als Zehnter. heb