Keine Jahreszeit inspiriert unsere Leser-Reporter so sehr wie der Herbst.

Fotos von SZ-Lesern : Schönes und Kurioses überall im Kreis

Keine Jahreszeit inspiriert unsere Leser-Reporter so sehr wie der Herbst.

Es ist immer wieder eine wahre Freude, zu sehen, welch tollen Blick nicht nur fürs große Ganze, sondern auch für die schönen, oftmals ungewöhnlichen Kleinigkeiten unsere Leser-Reporter haben. Die Fotos beweisen einmal mehr: Wer achtsam und mit offenen Augen durch die Welt geht, der hat eindeutig mehr zu erleben.

Biber waren an der Theel am Werk, das schreibt Leser-Reporter Konrad Caspar zu seinem Foto, das zwischen Lebach und Eppelborn entstanden ist. Foto: Konrad Caspar/Konrad caspar
Viele Herbstgrüße aus ihrem Garten in Hüttigweiler sendet Helga Schreiner. Foto: Helga Schreiner
„Es ist nass in der Natur, aber frischer Sauerstoff legt spürbar seine Spur, kriecht dem Wanderer auch in das Blickfeld hinein und taucht die Natur in einen Farbentopf ein“, schreibt Jürgen Weis. Foto: Jürgen Weis
Ob der doppelte Regenbogen wohl auch doppeltes Glück bedeutet, das fragt sich Esther Calligaro aus Schiffweiler. Foto: Esther Calligari
Eine Erdbeere hat noch versucht, reif zu werden. Daraus ist allerdings dann im kühlen November wohl nichts mehr geworden. Foto: Franjo Schmitt
Wohin führt der Weg von Reden wohl, das fragt sich Gerhard Baum in Anbetracht der momentanen Diskussionen um den Standort und hat seine Frage sozusagen bildlich ausgedrückt. Foto: GErhard Baum/Gerhard Baum
Ein Foto vom Schwan auf dem Furpacher Weiher, der immer noch alleine seine Runden zieht, hat Ute Fritz aus Neunkirchen geschickt. Foto: Ute Fritz
Aufkommender Regen und hohe Luftfeuchtigkeit lassen nicht nur die Kulisse des Neunkircher Hüttenareals in ganz besonderem Licht erstrahlen, die herrlichen Farben werden auch von den tiefliegenden Wolken reflektiert, schreibt Gerd Wehlack. Foto: Gerd Wehlack

Wenn Sie auch zu diesen Menschen gehören, immer die Kamera im Anschlag haben beziehungsweise das Handy gezückt: Dann schicken Sie uns doch gerne auch mal eines Ihrer Fotos. Schreiben Sie dabei, von wem das Foto ist, was man darauf sieht und in welchem Ort Sie wohnen. Und wer weiß, vielleicht schon auf der nächsten Leser-Reporter-Fotoseite sind Sie auch schon mit dabei: rednk@sz-sb.de.