1. Saarland
  2. Neunkirchen

Keine Diskussion um Kruzifixe in den Klassensälen

Keine Diskussion um Kruzifixe in den Klassensälen

Kreis Neunkirchen. Verstoßen Kreuze im Klassenzimmer gegen Menschenrechte? Der Europäische Gerichtshof für Menschenrechte in Straßburg ist jedenfalls dieser Ansicht und hat einer Italienerin Recht gegeben, die sich durch Kruzifixe in einer Schule in ihrem Recht auf eine säkulare Erziehung ihrer Kinder eingeschränkt fühlt (SZ vom 4. November)

Kreis Neunkirchen. Verstoßen Kreuze im Klassenzimmer gegen Menschenrechte? Der Europäische Gerichtshof für Menschenrechte in Straßburg ist jedenfalls dieser Ansicht und hat einer Italienerin Recht gegeben, die sich durch Kruzifixe in einer Schule in ihrem Recht auf eine säkulare Erziehung ihrer Kinder eingeschränkt fühlt (SZ vom 4. November). Wir haben im Kreis Neunkirchen bei Trägern öffentlicher Schulen nachgefragt, ob in den Klassenzimmern überhaupt Kreuze angebracht sind. "Nicht zur Ausstattung"Wie Pressesprecher Sören Meng gestern mitteilte, "gehören Kreuze nicht zur Ausstattung der Schulen, die sich in Trägerschaft des Landkreises Neunkirchen befinden". Dem Landratsamt ist auch keine Schule bekannt, in der Kruzifixe hängen, da keine konfessionellen Schulen in der Trägerschaft des Kreises sind.Gleiches war gestern von der Stadt Ottweiler zu hören. Wie der stellvertretende Hauptamtsleiter Helmut Ries sagte, hängt in keiner Grundschule von Ottweiler ein Kreuz. Auch habe es über dieses Thema nie eine öffentliche Diskussion gegeben.Die Kreisstadt Neunkirchen ist als Träger für sechs Grundschulen zuständig. Wie die städtische Pressestelle gestern informierte, hängen in den dortigen Klassenräumen teilweise Kreuze, teilweise nicht - dies liege ganz im Ermessen des jeweiligen Lehrpersonals der Grundschule. Allerdings gab es, soweit der Neunkircher Stadtverwaltung bekannt ist, bislang auch noch keine Diskussionen um Kruzifixe in den Klassensälen. hek