Kein Asbest am Lerchenweg

Kein Asbest am Lerchenweg

Neunkirchen. Mit dem Seniorennachmittag 2009 sind Ortsvorsteher Volker Fröhlich und sein Ortsrat Innenstadt zufrieden. Wie der Ortsvorsteher dem Ortsrat mitteilte, waren 300 Besucher zum Seniorennachmittag gekommen. "Die Kosten in Höhe von 2900 Euro bewegten sich im grünen Bereich", sagte Fröhlich. Er will schon im Januar mit den Vorbereitungen für den am 26

Neunkirchen. Mit dem Seniorennachmittag 2009 sind Ortsvorsteher Volker Fröhlich und sein Ortsrat Innenstadt zufrieden. Wie der Ortsvorsteher dem Ortsrat mitteilte, waren 300 Besucher zum Seniorennachmittag gekommen. "Die Kosten in Höhe von 2900 Euro bewegten sich im grünen Bereich", sagte Fröhlich. Er will schon im Januar mit den Vorbereitungen für den am 26. September 2010 stattfindenden Seniorentag im Januar beginnen, womöglich auch eine Arbeitsgruppe gründen, um die eine oder andere organisatorische Veränderung einzuführen. Dass Pkw-Fahrer zum Geldabheben am Geldschalter der Sparkasse an der ehemaligen Deutschen Bank mit dem Pkw von beiden Seiten auf den Bürgersteig unter die Arkaden fahren, löste im Ortsrat große Verärgerung aus. Die Verwaltung wird um Abhilfe gebeten. Ortsvorsteher Fröhlich verwies auf Kabelarbeiten in der Friedrichsthalerstraße in Heinitz von diesem Samstag, 10. Oktober, bis Montag, 12. Oktober. Beruhigt wurden besorgte Bürger am Lerchenweg. In den abgelagerten Säcken mit der Aufschrift "Asbesthaltiges Material" am Rande der Abrissmaßnahme Paul-Gerhardt-Haus habe sich kein asbesthaltiges Material befunden, wurde Ortsvorsteher Volker Fröhlich von der Abrissfirma versichert. gm