| 20:15 Uhr

Kegeln
Kegeln: Wiebelskircher verlieren erneut Boden

Wiebelskirchen/Hüttigweiler. In der 2. Kegelbundesliga verliert der TuS Wiebelskirchen immer weiter an Boden. Nach der 4618:5017-Niederlage bei AN Bosserode beträgt der Rückstand zum Tabellenvorletzten bereits fünf Punkte. Von Benno Weiskircher

In der 2. Kegelbundesliga verliert der TuS Wiebelskirchen immer weiter an Boden. Nach der 4618:5017-Niederlage bei AN Bosserode beträgt der Rückstand zum Tabellenvorletzten bereits fünf Punkte.


Am elften Spieltag heißt der Gewinner in der Landesliga KSF Hüttigweiler. Vom Spitzenquartett sind die Illtaler das einzige Team, das die optimalen drei Punkte einfahren konnte. Gegen den Tabellenletzten KSC Dillingen gab es einen deutlichen 4803:4587-Erfolg, um den Zusatzpunkt wurde aber bis zum Schluss gekämpft. Die beiden KSFler Kai Schäfer (856) und Harald Schaufler (845) erspielten die besten Ergebnisse. Die SKG IGB Spiesen-Elversberg überraschte mit einem 4822:4748-Sieg gegen den Tabellenzweiten ESV Saarbrücken. Im Spitzenspiel der Liga Nord besiegte Gut Holz Obere Ill den KSC Losheim-Britten mit 3909:3517 und verbesserte sich auf den zweiten Platz. Die SK Wustweiler unterlag bei den KSF Wiesbach-Eidenborn mit 3548:3678. Einen 3641:3568-Auswärtssieg feierten die KSF Hüttigweiler beim KSC Besseringen. Der TuS Wiebelskirchen II unterlag zuhause gegen den Tabellenführer SK Erbach mit 3736:3784. Mit dem Zusatzpunkt im Gepäck kehrte die KSG Neunkirchen von ihrer Partie bei den KF Schaumberg zurück. Das Spiel ging mit 3828:3891 verloren.