| 20:39 Uhr

Kegeln
Kegel-Saison startet: Es geht wieder in die Vollen

Ostsaarkreis. Am ersten Septemberwochenende fällt für die saarländischen Sportkegler der Startschuss in die neue Saison der Ligenrunde. In der Landesliga ist das Kreisgebiet mit vier Teams vertreten. Von der Bildschwäche verschwunden ist die KSG Bexbach. Von Wolfgang Keller

Nach der Schließung der Bahnanlage in der Höcherberg-Halle durch die Stadt Bexbach sah sich der Verein gezwungen, sich mit allen Mannschaften vom Spielbetrieb abzumelden. Neu in der höchsten saarländischen Spielklasse ist die SK Erbach. Für den Aufsteiger dürfte das Saisonziel Klassenerhalt lauten. Ebenfalls neu im Kreis der Landesligisten ist der TuS Wiebelskirchen, der aus der 2. Bundesliga-Süd absteigen musste. Man kann gespannt sein, wie sich die TuS-Kegler mit der neuen Umgebung zurechtfinden. Ihre Heimspiele werden in der Tus-Halle Neunkirchen ausgetragen.


Schon zum Inventar der Landesliga gehören die KSF Hüttigweiler. Sie gehen in der Welschbach-Halle an den Start und werden versuchen, mit ähnlich guten Leistungen zu überzeugen wie in der Vorsaison. Eine Namensänderung des Vereins gab es in St. Ingbert. Hier geht in Zukunft der KSC St. Ingbert an den Start. Ihm schlossen sich Spieler der KSG Bexbach an. Damit gehören die Ingobertusstädter zum engsten Kreis der Titelanwärter.