| 10:56 Uhr

Junge bei Unfall leicht verletzt
Ein rollender Lkw und ein Junge im Glück

Merchweiler/Schifwiler. Ein Junge in Merchweiler hatte großes Glück, ein 45-Jähriger aus Ottweiler mit seiner Park-Aktion aber weniger.

(red) Glück im Unglück hatte ein 11-jähriger Junge, der am Donnerstag gegen 16 Uhr  in der Hauptstraße in Merchweiler von einem Wagen erfasst wurde. Wie die Polizei mitteilt, lief der Junge hinter einem Auto über eine rote Ampel unmittelbar vor den Wagen eines Mannes aus Merchweiler. Durch den leichten Streifkontakt mit Auto wurde der Junge leicht am Knie verletzt.


Weniger Glück hatte ein 45-jähriger Mann aus Ottweiler, ebenfalls am Donnerstag. Gegen 10.45 Uhr, parkte er seinen Lkw am Fahrbahnrand der leicht abschüssigen Mühlenstraße in Schiffweiler, legte den Leerlauf ein und stieg, im Glauben er hätte die Handbremse angezogen, aus. Daraufhin rollte der Laster los und kollidierte mit dem blauen Chevrolet Matiz einer 29-jährigen Anwohnerin, der ebenfalls am Fahrbahnrand geparkt war und schob diesen Wagen gegen eine Hausfront. Verletzt wurde niemand, teilt die Polizei mit, die genaue Schadenshöhe ist zurzeit nicht bekannt.

Bereits am Mittwoch, 12. September, gegen 16.30 Uhr, fuhr eine 27-jährige Frau mit ihrem schwarzen VW Lupo auf der Hauptstraße in Schiffweiler aus Richtung Ottweiler kommend in Richtung Ortsmitte und wollte am rechten Fahrbahnrand parken. Nach eigenen Angaben sei ihr aus der Gegenrichtung ein weißer Kleinbus mit Neunkircher Kennzeichen entgegengekommen, der teilweise auf ihrer Fahrspur gefahren sei. Um eine Kollision zu vermeiden, sei sie in die freie Parklücke gefahren, allerdings zu schnell, und mit einem parkenden grauen Audi A5 Cabriolet kollidiert.



Da es an den Angaben der Unfallverursacherin vonseiten der Polizei Zweifel gibt, sucht diese Zeugen des Unfalls.

Hinweise an die Polizeiinspektion Illingen, Tel. (0 68 25) 92 40 oder die Polizeiinspektion Neunkirchen, Tel. (0 68 21) 20 30.