1. Saarland
  2. Neunkirchen
  3. Illingen

Zwei Basketball-Teams des Illinger Illtal-Gymnasiums sind Saarlandmeister

Basketball : Kreutzers Traumwurf sichert das Berlin-Ticket

Im Rahmen des Schulwettbewerbs „Jugend trainiert für Olympia“ haben zwei Basketball-Teams des Illinger Illtal-Gymnasiums die Saarlandmeisterschaft gewonnen und sich für das Bundesfinale qualifiziert.

Die jungen Korbjäger des Illtal-Gymnasiums in Illingen waren am vergangenen Wochenende gleich doppelt erfolgreich. Zwei Basketball-Teams der Schule sicherten sich im Rahmen des Wettbewerbs „Jugend trainiert für Olympia“ in Völklingen die Saarlandmeisterschaft und haben sich somit für das Bundesfinale in Berlin qualifiziert.

Eine Selbstverständlichkeit war das nicht. Das IGI-Team der Wettkampfklasse WK 4 (Jahrgänge 2007-2010) trat mit nur fünf Spielerinnen und Spielern (Nick Kreutzer, Lotta Dörr, Edith Maas, Aaron Eisenhauer und Sylvain Rehling) an – und gewann dennoch ganz souverän. Der Basketballnachwuchs siegte gegen das MPG Saarlouis überdeutlich mit 30:4 und auch gegen das Leibniz-Gymnasium St. Ingbert (28:13) ließen die jungen Korbjäger nichts anbrennen. Ausschlaggebend für den Erfolg war vor allem eine starke Defensivleistung: Beide Gegner kamen kaum in gute Wurfpositionen. Meist hatten die Illinger ihren Gegenspielern den Ball schon vor dem Wurf abgeluchst.

Viel enger ging es dagegen beim IGI-Team der WK 3 (Jahrgänge 2005-2008) zur Sache. Die Mannschaft hatte im Vorfeld bereits das Turnier in St. Ingbert gewonnen und musste daher nur noch zum Endspiel gegen das MLK Völklingen antreten. Völklingen spielte eine aggressive Ganzfeldverteidigung und erwischte die Illinger damit auf dem falschen Fuß. 15 Punkte Rückstand für das IGI nach zwei gespielten Vierteln waren das Resultat. Doch im dritten Viertel kam die Mannschaft um Trainer Jens Rückert immer besser ins Rollen und hielt den Anschluss. Und im finalen Durchgang wurde es dann verrückt: Punkt um Punkt holten die Illinger in den letzten zehn Minuten auf, insbesondere Dustin Kraus steuerte viele Zähler seiner Mannschaft bei. Trotzdem sah es bei drei Punkten Rückstand, Ballbesitz Völklingen – und einer Restspielzeit von nur noch zehn Sekunden rabenschwarz für das IGI aus. Doch die Illinger erkämpften sich im Schluss-Spurt das Spielgerät – und Nick Kreutzer brachte den Ball mit einem fast unmöglichen einbeinigen Dreipunktewurf aus dem Lauf heraus im Völklinger Korb unter. Der Ausgleich Sekunden vor der Schluss-Sirene! In der Verlängerung hatten die Illinger dann mehr Körner. Dustin Kraus brachte einen Wurf nach dem anderen im Ziel unter und führte sein Team zum Sieg.

Als Saarlandmeister in der WK 3 fährt die Mannschaft damit schon zum zweiten Mal in Folge nach Berlin, um das Illtal-Gymnasium beim Bundesfinale von „Jugend trainiert für Olympia“ zu vertreten. Für das Team der WK 3 spielten: Luis Recktenwald, Dustin Kraus, Tim Schuh, Sylvain Rehling, Aljoscha Schmidt, Nicolas Ramirez, Nick Kreutzer, Niklas Zimmermann und Mika Schütz.