Wurstmarkt am Ort des Wandels

Am Sonntag, 11. Oktober, 11 Uhr, beginnt in Illingen der 31. Wurstmarkt. Die Geschäfte sind von 13 bis 18 Uhr geöffnet. Zwar gibt es einige Umleitungen und Baustellen, dem üppigen Angebot tut das jedoch keinen Abbruch.

. Weil die Brücke im Rosenthal gesperrt ist (die SZ wird noch berichten) und die Abrissarbeiten im Zuge des Baubeginns der Brauhausgalerie auf dem ehemaligen Höll-Gelände im Gange sind, gestalten sich die Festbereiche diesmal etwas anders als gewohnt. Doch die Protagonisten der AG Wurstmarkt, Ortsvorsteher Wolfgang Scholl und Jarno Kirnberger als Vorsitzender des Verkehrs- und Gewerbevereins, sind sicher, das dies der Qualität des Traditionsfestes nicht schadet.

Das Programm des Tages beginnt um 11 Uhr mit dem Fass-Anstich auf der Bühne am alten Markt. Dann haben die Stände - es gibt auch wieder eine Weingasse - geöffnet, es wird Live-Musik bis in die Abendstunden geboten. Musizieren werden unter anderem das Blasorchester Illingen , der Musikverein Wiesbach, die Bubacher Dorfduddler (Bühne Möbel Dörrenbächer), Gérard (Bühne Küchen Meyer), Rü und Jupp (Sporthaus Stiwi) und The Rolling Sixties.

Nach mehrjähriger Pause hat auch das Illinger Jugendzentrum wieder eine Bühne auf dem Innenhof in der Poststraße. Angekündigt werden Irie Disaster, Semikolon und Latz & Latz + Friends.

Was es noch gibt: Wurstspezialitäten von Kunzler und Höll, Wildspezialitäten, Käsestände, Wein- und Bierstände, Cocktails, eine Maronenlok, Backwaren, Leckereien vom Party-Service Scheidt. Dazu kommen Anbieter mit weiteren Dingen, die das Leben schöner und bunter machen: beispielsweise Schmuck. Im Angebot sind auch Gärtnerei-Produkte. Die Geschäfte in der Illinger City überraschen mit besonderen Aktionen (unter anderem Wurstmarkt-Rabatten) und Sonderangeboten. So gibt es Kochvorführungen bei Küchen Meyer, Kulinarisches beim Sporthaus Stiwi (dort wird auch der 35. Geschäfts-Geburtstag mit einem Sonderverkauf gefeiert) in Zusammenarbeit mit dem Landgasthaus Zeisweiler Hof.

Wie schreibt Jarno Kirnberger in einem Grußwort: "Die Illinger Gewerbetreibenden, Handwerker und Dienstleister zeigen mit ihrem Engagement trotz der schwierigen Rahmenbedingungen in diesem Jahr, dass sie sich auf eine Zukunft im neu gestalteten Ort freuen."

Zum Thema:

Auf einen BlickFolgende Parkflächen stehen zum Wurstmarkt zur Verfügung: Burgparkplatz (kostenpflichtig), Parkplatz Schule Lehn, Parkplatz am Sportplatz, Parkplätze am Friedhof, am Bahnhof und hinter dem Rathaus (alle kostenlos). sl