Weihnachtsmarkt zieht an die Schule

Heimat- und Verkehrsverein : Weihnachtsmarkt zieht an die Schule

„Der Weihnachtsmarkt findet in diesem Jahr nicht wie bisher an der Kirche, sondern auf dem Schulhof statt“, stellte der Vorsitzende des Hüttigweiler Heimat- und Verkehrsvereins, Bernhard Weiskircher, zu Beginn der Mitgliederversammlung fest.

Die Gestaltung und Durchführung dieser Traditionsveranstaltung stand im Mittelpunkt des Treffens der Vertreter ortsansässiger Vereine. Organisatorische Dinge wurden besprochen und festgelegt, wie die Abstimmungen der Teilnehmer zu ihren Angeboten und die Preisgestaltung der angebotenen Getränke. Nach den Ausführungen des Vorsitzenden werden sechs Vereine und eine Privatperson als Standbetreiber teilnehmen und für entsprechendes weihnachtliches Flair sorgen.

Eröffnet wird der Markt um 14 Uhr. Die Dachorganisatoren haben ein ausgewogenes Programm zusammengestellt, das um 15 Uhr mit einer „Märchenstunde mit Nicole“ im Kultursaal eröffnet wird. Ein Nikolaus konnte wieder verpflichtet werden, der ab 16 Uhr auf dem Platz seine Süßigkeiten an die Kinder verteilen wird. Der Mandolinenverein und die Sängerfreunde laden zum Konzert von 16 bis 16:45 Uhr in die Pfarrkirche St. Maria Magdalena an. Es werden Adventsmelodien und Weihnachtslieder zu Gehör gebracht.

Ab 17 Uhr gestaltet die Spielgemeinschaft Hüttigweiler/Wustweiler das musikalische Programm auf dem Schulhof. Der Vorsitzende weist darauf hin, dass der Aufbau für die Standbetreiber am Samstag um 10 Uhr beginnt. Abgebaut wird am Montag im Laufe des Vormittags. In einem weiteren Tagesordnungspunkt bittet Bernhard Weiskircher die Vereinsvertreter ihre Veranstaltungstermine 2020 zur Erstellung eines Veranstaltungskalenders umgehend an Norbert Penth per E-Mail an Norbert Penth (Norbert.Penth@t-online.de) zu übermitteln. Letzter Abgabetermin: 30. November.

In einem Rückblick auf die im Juli durchgeführte Dorffest-Kirmes gab Weiskircher bekannt, dass beim finanziellen Abschluss der Veranstaltung ein Verlust von 917 Euro festgestellt werden musste. „Die Ergebnis ist sicherlich auf das regnerische Wetter an beiden Veranstaltungstagen zurückzuführen“, resümierte der Vorsitzende.

Mehr von Saarbrücker Zeitung