| 14:02 Uhr

Großeinsatz in Illingen
Verdächtiges Pulver im Rathaus eine harmlose Substanz

Rund 100 Einsatzkräfte sind seit zirka zehn Uhr in und um das Rathaus in Illingen im Einsatz. Die Sekretärin des Bürgermeisters hatte ein weißes Pulver in einem an den Bürgermeister adressierten Brief gefunden. Foto: Heike Jungmann
Rund 100 Einsatzkräfte sind seit zirka zehn Uhr in und um das Rathaus in Illingen im Einsatz. Die Sekretärin des Bürgermeisters hatte ein weißes Pulver in einem an den Bürgermeister adressierten Brief gefunden. Foto: Heike Jungmann FOTO: Heike Jungmann
Illingen . Schock am Morgen im Illinger Rathaus: Die Sekretärin des Illinger Bürgermeisters hatte einen an ihn adressierten Brief geöffnet, aus dem weißes Pulver rieselte.

Das Rathaus wurde über Stunden teilweise gesperrt. Gegen 14 Uhr stellte sich bei entsprechenden Untersuchungen heraus, dass es sich um eine harmlose Substanz handelt, vermutlich Kartoffelstärke. Das verdächtige Pulver hatte am Mittag einen Giftalarm-Einsatz von ABC-Experten, Feuerwehr und Polizei ausgelöst. Die Sekretärin, die das Schreiben geöffnet hatte, war stundenlang mit einem Kollegen in Isolierung. Das Pulver war ihr teilweise über die Hand gerieselt. Über den Inhalt des Briefes gab es am Mittwochnachmittag noch keine offiziellen Erkenntnisse.



(hek)