Ein Jahr am neuen Standort : THW Illingen hat Grund zum feiern

Das THW Illingen gibt es nun schon ein halbes Jahrhundert. Am Vatertag hatten die THWler ins schmucke neue Heim in der Industriestraße eingeladen. Ein Angebot, das rege genutzt wurde.

 Ein großes Fest feierte das Technische Hilfswerk (THW) Ortsgruppe Illingen an Christi Himmelfahrt oder Vatertag. Vor ziemlich genau einem Jahr haben die Illinger THW-Aktivisten ihr neues Domizil in der Industriestraße 51 eröffnet. In diesem Jahr nun feierte das THW Illingen sein 50-jähriges Bestehen.

Auf großes Interesse stieß beim Tag der offenen Tür der neue Gebäudekomplex, die vielfältige Ausrüstung der technischen Helfer und die Arbeit vor Ort. Daneben gab es natürlich zünftig Speis und Trank. Jung und alte nutzten die Gelegenheit, mal hinter die Kulissen zu blicken und gleichzeitig einen schönen Vatertagsausflug zu unternehmen. Während die großen Besucher durch die neuen Räume wanderten und den Fuhrpark mit all dem technisch notwendigen Gerät betrachtete, konnten die kleinen Gäste das große Spiel- und Sportangebot nutzen.

Die Sparkasse Neunkirchen hatte unter anderem  eine riesige, als Geburtstagstorte ausgeführte Springburg aufgebaut. Denn die Sparkasse Neunkirchen feiert in diesem Jahr ihr 150-jähriges Bestehen. Ein ganzes Jahr lang ist das Sparkassenteam aus diesem Anlass  im Landkreis unterwegs, um sich bei den Menschen in der Region zu bedanken, wie es Sparkassenvorstand Markus Groß ausdrückte. Jörg Lauer, Chef der THW-Ortsgruppe Illingen, dankte der Sparkasse, die seit Jahrzehnten die Arbeit des THW unterstütze. Ohne diese Hilfe seien viele wichtigen Investitionen nicht möglich gewesen, betonte Lauer. Viel Lob gab es auch vom Vorsitzenden der THW-Helfervereinigung Saarland, Christian Petry (MdB). Das THW sei ein wichtiger Baustein im Sicherheits- und Rettungsgefüge in Deutschland, betonte Petry. Auch  der Illinger Ortsvorsteher Wolfgang Scholl ist stolz auf das Technische Hilfswerk in Illingen. „Ihr macht ganz tolle Arbeit“, so Scholl.