1. Saarland
  2. Neunkirchen
  3. Illingen

Uchtelfangen feiert zweites Barockfest

Uchtelfangen feiert zweites Barockfest

Uchtelfangen. Am 6. und 7. September wird es in Uchtelfangen wieder laut und bunt, üppig und deftig hergehen. Die Evangelische Kirchengemeinde lädt zum zweiten Mal zu einem Barockfest rund um die Kirche ein. Dabei soll es so "originalgetreu" wie möglich zugehen, die viel beschriebene Lebensfreude der Vorfahren wieder aufleben. Eröffnet wird das Fest am Samstag um 19

Uchtelfangen. Am 6. und 7. September wird es in Uchtelfangen wieder laut und bunt, üppig und deftig hergehen. Die Evangelische Kirchengemeinde lädt zum zweiten Mal zu einem Barockfest rund um die Kirche ein. Dabei soll es so "originalgetreu" wie möglich zugehen, die viel beschriebene Lebensfreude der Vorfahren wieder aufleben. Eröffnet wird das Fest am Samstag um 19.30 Uhr mit einem Konzert bei Kerzenschein zu Ehren von Catharina Reichsgräfin von Ottweiler, Herzogin von Dillingen, Regierende Fürstin von Nassau-Saarbrücken. Es wird gestaltet durch das Trio "hortus musicus", den Chor "Cantores Uchtuli Capens" und Peter Kleiß mit Gedichten von Liebe, Leid, Lust und Traurigkeit. Anschließend gewährt die Gräfin der Bevölkerung ein Feuerwerk. Nach dem Festgottesdienst am Sonntag um zehn Uhr beginnt ein buntes Markttreiben mit vielerlei Händlern und Handwerkern: Schnitzer und Korbflechter, Häubchennäherinnen und Strickerinnen, Sensendenglern und Spinnerinnen, fahrendem Volk und fliegenden Händlern. Tänzer und Akrobaten werden erwartet. Mit dem historischen Fest erinnert die Kirchengemeinde an den Bau ihres Gotteshauses, das aus dem Barock stammt und 1772 eingeweiht wurde. Auf Befehl Ludwigs von Nassau-Saarbrücken erbaut, erhielten die Evangelischen in Uchtelfangen damals ein eigenes Gotteshaus. red