| 20:25 Uhr

Tischtennis
TTC Illingen startet in Rückrunde – und Abstiegskampf

Illingens Kapitän Aaron Vallbracht.
Illingens Kapitän Aaron Vallbracht. FOTO: Oliver Thomas
Illingen. In der Tischtennis-Regionalliga belegt der TTC Kerpen Illingen vor Beginn der Rückrunde den achten Platz von zehn Mannschaften. Sechs Punkte hat der saarländische Klub. Hinter Illingen liegt der TTC Bietigheim-Bissingen mit drei Punkten auf Platz neun. Am Samstag um 17.30 Uhr kommt es zum Duell der direkten Tabellennachbarn in der Grundschule auf der Lehn in Illingen. Von Lucas Jost

In der Tischtennis-Regionalliga belegt der TTC Kerpen Illingen vor Beginn der Rückrunde den achten Platz von zehn Mannschaften. Sechs Punkte hat der saarländische Klub. Hinter Illingen liegt der TTC Bietigheim-Bissingen mit drei Punkten auf Platz neun. Am Samstag um 17.30 Uhr kommt es zum Duell der direkten Tabellennachbarn in der Grundschule auf der Lehn in Illingen.


Illingen hält den Relegationsplatz punktgleich mit dem FT 1844 Freiburg. Bietigheim hat diesen fest im Visier und plant einen Sieg am Wochenende fest ein. Deshalb haben sich die Badener zur Rückrunde mit einem internationalen Neuzugang verstärkt. Zum ersten Mal wird Takahashi Toru am Samstag zum Schläger greifen. „Mit seinem Quotienten ist er einer der stärksten Spieler in der Klasse, von der Spielstärke ist er ganz klar über unseren einzuordnen. Ich schätze ihn unheimlich stark ein“, sagt Illingens Teammanager Oliver Thomas. Der Japaner kommt im ersten Paarkreuz an der Seite des Russen Maxim Chaplygin zum Einsatz. Aaron Vallbracht und Pascal Naumann treffen auf die internationale Paarung. Die beiden Illinger Spieler sind immerhin frisch gebackene Saarlandmeister im Doppel, Naumann sicherte sich darüber hinaus auch noch den Einzeltitel. Dennoch bestreiten sie ihre Spiele als Außenseiter. Thomas: „Wir haben ein Duell zweier Mannschaften, die um den Abstieg kämpfen. Im Prinzip wird er [Toru] geholt, um die Klasse zu halten. Das passt bei uns nicht rein.“