| 20:53 Uhr

Syrienkreis Hüttigweiler
Syrische Kinder lernen auf Arabisch lesen und schreiben

Hüttigweiler. Der Syrienkreis der Pfarrei St. Maria Magdalena bringt Flüchtlingskindern ihre Muttersprache näher. Die deutsche Sprache sitzt perfekt. Von Maria Boewen-Dörr

Ein etwas außergewöhnliches Projekt unterstützt der Syrienkreis der Pfarrei St. Maria Magdalena. 25 syrische Kinder, die mittlerweile schon Deutsch gelernt haben und auch Deutsch schreiben können, lernen jetzt Arabisch lesen und schreiben, damit sie ihre Muttersprache ebenfalls beherrschen. Die Idee dazu hatten Rama Mohamed Sokar und Ziad Hazzani. Ziad kam bereits vor über drei Jahren nach Deutschland und beherrscht die deutsche Sprache perfekt. Rama lebt jetzt schon über zwei Jahre in Deutschland und kann sich in Deutsch ebenfalls hervorragend verständigen. Beide erachten es als wichtig, dass die Kinder die arabische Sprache beherrschen. Unterstützt werden sie von Ramas Schwester Basant. Alle drei unterrichten jeden Samstag ehrenamtlich im Pfarrhaus.


Um den Unterricht optimal zu gestalten, wurde von der Pfarrgemeinde sogar eine Schultafel angeschafft. Gelehrt wird in zwei Gruppen. Die Kinder sind zwischen fünf und 13 Jahre alt. Rama und Ziad, die oft bei Zusammenkünften der Syrer mit den Deutschen als Dolmetscher eingesetzt sind, verbindet eine ganz besondere Geschichte. Als Rama, 24, nach Deutschland kam, unterstützte sie Ziad, 29, beim Ausfüllen der Anmeldeformulare für die Universität in Saarbrücken. „Für mich war es Liebe auf den ersten Blick“, sagte Ziad. „Wir hatten uns vorher noch nie gesehen, obwohl wir in Syrien nicht weit voneinander entfernt lebten. Rama lebte in Aleppo und ich in Idlib. Dazwischen liegen nur 15 Kilometer.“ Rama war noch etwas zurückhaltender, um diese Liebe öffentlich zu machen. „Nach zwei Monaten sagten wir es meinen Eltern“, erzählte sie freudestrahlend. Mittlerweile sind beide verheiratet, und im Januar 2019 bekommt die Familie Zuwachs. Dann nämlich steht die Geburt von Mohamed an.