| 20:12 Uhr

Konzert amici cantus Illingen
Strahlende Klänge zum Palmsonntag

Professor Edgar Krapp überzeugte mit einem brillanten Orgelvortrag in der Illinger Pfarrkirche.
Professor Edgar Krapp überzeugte mit einem brillanten Orgelvortrag in der Illinger Pfarrkirche. FOTO: Andreas Engel
Illingen. Orgelvirtuose Edgar Krapp sorgte mit den Amici Cantus für ein außergewöhnliches Konzerterlebnis in Illingen. Von Andreas Engel

Wie kann die Karwoche eindrucksvoller, feierlicher begonnen werden, als mit einem Konzert in der wunderschönen Pfarrkirche St. Stephan in Illingen. Mit Edgar Krapp (71) ist es dem Illinger Chor Amici Cantus gelungen, einen der bedeutendsten Organisten Deutschlands nach Illingen zu verpflichten. „Ich habe Professor Krapp angerufen, weil wir mal wieder was ganz Besonderes bieten wollten“, sagte der Gründer des Chores Amici Cantus und dessen musikalischer Leiter, Stefan Monshausen. Und zur Überraschung aller hat der Star an der Orgel tatsächlich zugesagt und gastierte am Palmsonntag in Illingen. In Europa, Amerika und Japan reüssierte der Orgelvirtuose Krapp und erzielte bei zahlreichen Wettbewerben Preise. Ausgebildet wurde er an der Münchner Musikhochschule bei Franz Lehrndorfer, es folgten ausgedehnte Studien in Paris.


Das sonntägliche Konzert war auch gleichzeitig die Nachholveranstaltung von Amici Cantus für das im Herbst letzten Jahres wegen Erkrankung des Chorleiters Stefan Monshausen ausgefallene Kirchenkonzert in St. Stephan, sagte der Vorsitzende von Amici Cantus, Jürgen Podevin. Fast wäre es am Palmsonntag wieder schief gegangen, denn viele Sänger waren erkrankt. Aber sehr zur Freude aller Beteiligter verlief alles wie geplant.

Professor Krapp spielte bei seinem Auftritt in Illingen das Orgelkonzert Nr. 2 g-moll opus 177 von Josef Gabriel Rheinberger (1839 - 1901). Das Werk in drei Sätzen (Grave, Andante, Con moto), strahlte nachgerade und erfüllte die Kirche mit hymnischen Klängen des Organisten und des außerordentlichen Orchesters. Begleitet wurde Krapp von Musikern der Deutschen Radio-Philharmonie Saarbrücken–Kaiserslautern unter der Leitung von Stefan Monshausen. Seit vielen Jahren arbeiten Orchester und Chor erfolgreich zusammen.



Den zweiten Teil des Konzertereignisses trugen die Amici Cantus. Sie hatten es nicht leicht, nach einem musikalischen Schwergewicht wie Edgar Trapp das Niveau zu halten. Aber die erfahrenen Freunde des Chores brauchten sich keine Sorgen zu machten. Auch die durch Erkrankungen dezimierten Künstler brillierten mit Mozarts Trinitatismesse in C.Dur, Köchelverzeichnis 167. Die Trinitatismesse gilt als ein Beispiel für die enorme kompositorische Meisterschaft des jungen Genies Wolfgang Amadeus Mozart. In der barocken Kirche hallte die feierliche Vertonung für Chor und Orchester und bezauberte jeden Besucher des Konzertes mit dem so Mozart-typischen, heiteren und melodiösen Charakter. Die Künstler glänzten, es war eine Freude, jetzt kann der Frühling kommen und Ostern auch.

„Amici Cantus leistete jetzt wieder mit dem jüngsten Konzert am Palmsonntag einen Beitrag zum Ruf der Gemeinde Illingen als eine der herausragendsten Kulturgemeinden des Landes“, begeisterte sich ein Besucher im Anschluss. Das Engagement von Professor Edgar Krapp spreche Bände.